Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Perspektiven der Humangenetik

Perspektiven der Humangenetik

Symposium zum 40 jährigen Jubiläum des Instituts für Humangenetik und Anthropologie der Universität Freiburg

Freiburg, 24.01.2001

Das Institut für Humangenetik und Anthropologie an der Freiburger Albert-Ludwigs-Universität feiert am Samstag, den 27. Januar 2001, ab 9.00 Uhr im Hörsaal Albertstraße 11 mit einem wissenschaftlichen Symposium sein 40-jähriges Jubiläum. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird auch der langjährige Direktor des Freiburger Instituts, Professor Dr. Ulrich Wolf, der seit 1972 das Institut leitet und nun zum Ende dieses Wintersemesters emeritiert wird, für seine außergewöhnliche wissenschaftliche Leistung geehrt. Aus diesem Anlaß haben alle 15 Wissenschaftler, die unter der Leitung von Professor Wolf am Freiburger Institut für Humangenetik und Anthropologie habilitiert wurden, eigens einen Vortrag ausgearbeitet und damit ein interessantes wissenschaftliches Programm ermöglicht: Zur Diskussion stehen Themen wie beispielsweise Knock-out-Mäuse und Fertilität oder Speziationsgene beim Menschen, die Keimbahn- und somatische Mutationen im Gen SDHC oder Von der Laser- UV-Mikrobestrahlung zur 3D-Kartierung des menschlichen Genoms. Weitere Themen sind u. a. die Frage nach der Genetischen Beratung im 21. Jahrhundert oder Zur Evolution des menschlichen Y-Chromosoms.












Kontakt:


Prof. Dr. Gerhard Wolfff


Institut für Humangenetik und Anthropologie


Breisacherstr. 33


79106 Freiburg


Tel. 0761/270-7056


Fax 0761/270-7018




abgelegt unter: