Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Pressemitteilung der …

Pressemitteilung der Landesrektorenkonferenz (LRK):

LRK-Rektoren unterstützen Minister von Trotha: "Reform des Hochschuldienstrechts ist nicht kostenneutral zu haben"

Freiburg, 14.02.2001

Die Rektoren der baden-württembergischen Universität haben bei der jüngsten Sitzung der Landesrektorenkonferenz (LRK) nachdrücklich die Aussage von Wissenschaftsminister von Trotha begrüßt, dass die Reform des Hochschuldienstrechts nicht kostenneutral zu haben sein werde.

Von Trotha hatte in einer Pressemitteilung angekündigt: "Die Hochschulen benötigen über das bisherige durchschnittliche Besoldungsvolumen hinaus zusätzliche Geldmittel für die Vergabe von Gehaltszulagen, damit in nennenswertem Umfang herausragende Leistungen honoriert werden können.... Eine Reform des Hochschuldienstrechts ist nicht kostenneutral zu haben."

Die LRK warnt davor, dass eine generelle Absenkung der Professorenbesoldung zugunsten einzelner Spitzengehälter zu einem Qualitätsverlust der baden-württembergischen Hochschulen führen würde.










Quelle:
Pressemitteilung des MWK Nr. 16 / 26.01.2001
(http://www.mwk-bw.de/Aktuelles/index.html)
Dienstrechtsreform schafft neuen Typus von Professor - Höhere
Kosten kommen der Qualität unserer Hochschulen zugute

abgelegt unter: