Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Neue Heilungschancen für …

Neue Heilungschancen für Patienten? Möglichkeiten von Tissue Engineering und Implantologie

Presse-Round-Table zum Symposion "2001 Odyssee der Implantologie im molekularen Raum"

Freiburg, 23.02.2001

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

kein anderes chirurgisches Verfahren hat die moderne Zahnheilkunde so
revolutioniert wie die Implantologie. Aber trotz einer
unüberschaubaren Flut von wissenschaftlichen Arbeiten, Symposien und
Kursen tauchen immer wieder drei zentrale Fragen auf: Warum gibt es
regionale Unterschiede in der Einheilzeit von Implantaten? Welche
Bedeutung haben neue Implantatoberflächen für die Einheilung? Und
schließlich: Welche Verfahren eigenen sich überhaupt für die Praxis?

Diese Fragen stehen im Zentrum eines wissenschaftlichen Symposiums
unter dem Titel "2001 Odyssee der Implantologie im molekularen Raum",
das am Freitag und Samstag, den 30. und 31. März 2001 im Konzerthaus
Freiburg stattfindet. 150 Experten diskutieren dann sowohl über
medizinisch-realistische Praxiskonzepte und wirtschaftliche
Dimensionen dieser Technologie als auch über neue Möglichkeiten, die
sich durch das Tissue Engineering, die so genannte moderne
Ersatzteilmedizinm, ergeben. Gerade das Tissue Engineering eröffnet
heute eine Vielzahl von neuen Möglichkeiten, um Patienten bessere
Heilungschancen bei Erkrankungen zu eröffnen. Die Abteilung für Mund-,
Kiefer- und Gesichtschirurgie am Freiburger Universitätsklinikum
gehört zu den führenden Zentren, hier werden seit einigen Jahren
Patienten mit Hilfe von körpereigenen Materialien, etwa Schleimhaut
und Knochenprodukten, erfolgreich behandelt.

Im Rahmen eines

PRESSE-ROUND-TABLE

am Freitag, den 30. März 2001, von 12.00 bis 14.00 Uhr
im Konzerthaus Freiburg, Konferenzraum 1, Konrad-Adenauer-Platz,

möchten wir Ihnen die Gelegenheit bieten, mit Ärzten und
Wissenschaftlern anhand von ausgewählten Fallbeispielen über neue
Perspektiven für Patienten zu diskutieren, die sich aus einem
integrierten Ansatz von moderner Implantologie und Tissue Engineering
ergeben.

Für interessierte Kolleginnen und Kollegen, die sowohl am Symposion
als auch am Presse-Round-Table teilnehmen wollen, besteht bereits
heute die Möglichkeit zur Anmeldung bzw. Akkreditierung. Bitte
benutzen Sie für Ihre Mitteilung beiliegende Rückantwort und teilen
Sie uns bis spätestens

Montag, den 26. März 2001,

verbindlich mit, ob Sie am Round-Table und/oder am Symposion
teilnehmen wollen. Da für den Presse-Round-Table nur eine begrenzte
Anzahl von Plätzen zur Verfü-gung steht, bitten wir Sie um
Verständnis, daß Anmeldungen nach diesem Termin nicht mehr
berücksichtigt werden kön-nen. Mit Ihrer verbindlichen Anmeldung
wer-den wir auch eine entsprechende Zimmerreservierung für Sie
vornehmen, wenn Sie dies wünschen.

Zum Symposion sowie unserem Presse-Round-Table möchte ich sehr
herzlich einladen. Ich würde mich sehr freuen, Sie zu unseren Terminen
in Freiburg begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen und kollegialen Grüßen
kongress & kommunikation gGmbH

Dr. Thomas Nesseler
Leitung Kongresskommunikation



Anlagen
- Programm Presse-Round-Table
- Rückantwort
- Ablaufprogramm Symposion

--------------------------------------------------------------------

Neue Heilungschancen für Patienten?
Möglichkeiten von Tissue Engineering und Implantologie

Presse-Round-Table am Freitag, 30.03.2001, zum Symposion
"2001 Odyssee der Implantologie im molekularen Raum"


12.00 Uhr Begrüßung durch den Konferenzpräsidenten
Prof. Dr. Dr. Rainer Schmelzeisen,
Ärztlicher Direktor der Abteilung für Mund-, Kiefer- und
Gesichtschirurgie,
Universitätsklinik für Zahn-, Mund- und
Kieferheilkunde Freiburg


12.10 Uhr Au' Backe, das tut weh! Wenn die moderne
Implantologie an ihre Grenzen stößt.

Statement und Diskussion mit:

Prof. Dr. Wolfgang Puellacher
Klinische Abteilung für Mund-, Kiefer- und
Gesichtschirurgie,
Universitätsklinik Innsbruck


12.45 Uhr Sitzt, passt und hat Luft! Neue Perspektiven von
Implantologie und Tissue Engineering am Fallbeispiel

Statement und Diskussion mit:

Prof. Dr. Dr. Rainer Schmelzeisen,
Ärztlicher Direktor der Abteilung für Mund-, Kiefer- und
Gesichtschirurgie,
Universitätsklinik für Zahn-, Mund- und
Kieferheilkunde Freiburg

13.20 Uhr Für den Zahnarzt: Knochen und Gewebe
aus der Retorte!
Moderenes Tissue Engineering für
Patienten und Ärzte.

Statement und Diskussion mit:
Dr. Eszter Tánczos,
Vorstandsmitglied Forschung und Entwicklung,
BioTissue Technologies AG, Freiburg


14.00 Uhr Ende des Presse-Round-Table


Möglichkeit zur weiteren Teilnahme
am Programm des Symposions, u.a.
15.20 Uhr mit Videoübertragung einer Life-OP
aus der Abteilung für Mund-, Kiefer- und
Gesichtschirurgie,
Universitätsklinik für Zahn-, Mund- und
Kieferheilkunde Freiburg

--------------------------------------------------------------------

Rückantwort per Fax 0761/203-4285 oder Brief an:





kongress & kommunikation gGmbH
der Albert-Ludwigs-Universität und
des Universitätsklinikums Freiburg
Dr. Thomas Nesseler
Fahnenbergplatz
79085 Freiburg




1. Symposion

2001 Odyssee der Implantologie im molekularen Raum
Freitag und Samstag, 30. und 31. März 2001.

o Ich nehme mit ___________ Personen teil.

o Ich kann leider nicht teilnehmen, möchte aber weiterhin von
Ihnen informiert werden.


2. Presse-Round-Table

Neue Heilungschancen für Patienten? Möglichkeiten von Tissue
Engineering und Implantologie Freitag, 30. März, 2001, 12 bis 14 Uhr.

o Ich nehme mit ___________ Personen teil.

o Ich kann leider nicht teilnehmen, möchte aber die Presseunterlagen
von Ihnen zugeschickt bekommen.

o Ich benötige eine Übernachtungsmöglichkeit für mich und __________
Personen in der Zeit von ___________ (Anreise) bis ___________
(Abreise).


3. Absender

Name:
Medium:
Postf./Str.:
Ort:
Tel.:
Fax:
e-mail:

Bitte deutlich schreiben!

--------------------------------------------------------------------

2001 Odyssee der Implantologie im molekularen Raum: Realistische
Implantologie für die Praxis

SEMINAR
Realistische Implantologie / Wirtschaftliche Konzepte


Freitag, 30. März 2001 - Konzerthaus Freiburg

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Dr. R. Schmelzeisen

08:45 Uhr
Begrüßung

09:00 Uhr
Grundlagen und präoperative Planung der Implantation

09:30 Uhr
Bildgebende Verfahren

10:00 Uhr
Schnittführungen und Weichgewebsmanagement

10:30 Uhr
Kaffeepause

10:45 Uhr
Indikation, Planung und Technik beim Sinuslift

11:15 Uhr
Falldemonstrationen

12:00 Uhr
Mittagspause

13:00 Uhr
Technik und Medizin - den Grenzflächen auf der Spur
Dr. L. Scandella

13:25 Uhr
MLP - Beratungsphilosophie für Zahnmediziner - Wirtschaftlicher Erfolg
im ganzheitlichen Konzept E. Bucher

14:00 Uhr
Personal Coaching und Praxismanagement
Dr. H. Reckert, W. Möck

14:30 Uhr
Patiententeilzahlung - Service Instrument zur Umsatzförderung,
Liquiditätssicherung und Kundenbindung J. Heinen

15:00 Uhr
Kaffeepause

15:20 Uhr
Videoübertragung einer Live-OP aus dem Operationssaal der Mund-,
Kiefer- und Gesichtschirurgie der Universitätsklinik Freiburg

17:00 Uhr
Vorstellung des ITI DENTAL IMPLANT SYSTEMS
Möglichkeit zur praktischen Übungen an Kunststoffunterkiefer

19:00 Uhr Ende des Seminars

Anschließend lädt die Straumann GmbH um Sektempfang ein!

Samstag, 31. März 2001 - Konzerthaus Freiburg

09:00 Uhr Begrüßung
R. Schmelzeisen

09:30 Uhr
Wie schnell heilt ein Knochen? Einmaleins der Knochenphysiologie und
Implantatheilung H. Schliephake

10:00 Uhr
Wie zuverlässig ist die Sofortbelastung von Implantaten?
A. Schlegel

10:30 Uhr
Spektrum der Augmentationstechniken bei fortgeschrittener
Alveolarfortsatzatrophie in Ober- und Unterkiefer F. W. Neukam

11:00 Uhr
Pause

11:30 Uhr
Perspectives of Tissue Engineering in Augmentation (in englischer
Sprache) M. Ueda

12:00 Uhr
Wertigkeit von Knochenersatzmaterialien und Gewebezüchtungen für die
Implantologie W. Puellacher

12:30 Uhr
Realistische Augmentationsverfahren in der Praxis: Augmentationen im
Wartezimmer? S. Schmidinger

13:00 Uhr
Expertenforum/Fallpräsentationen