Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Experten diskutieren das neue …

Experten diskutieren das neue Schuldrecht an der Universität

Tagung der Gesellschaft Junger Zivilrechtswissenschaftler e.V. in Freiburg

Freiburg, 21.08.2001

"Das neue Schuldrecht" ist Thema der 12. Jahrestagung der Gesellschaft Junger Zivilrechtswissenschaftler e.V., die von Mittwoch, den 5., bis Samstag, den
8.Sep-tember 2001 an der Albert-Ludwigs-Universität stattfindet. Dreizehn Nachwuchswis-senschaftlerinnen und -wissenschaftler werden zu den Kernthemen der von der Bundesregierung zum 1. Januar 2002 geplanten Modernisierung des Bürgerlichen Gesetzbuches in Vorträgen mit anschließender Diskussion Stellung beziehen.

Die Tagung wird am 5. September um 19.00 Uhr in der Aula der Universität,
Kolle-giengebäude I, eröffnet. Den öffentlichen Festvortrag hält Prof. em. Dr. Dr. h.c. Peter Schlechtriem zum Thema "Entwicklung des deutschen Schuldrechts und europäische Rechtsangleichung". Zudem findet am Freitag, 7. September 2001, um 17.00 Uhr im Hörsaal 1010 eine ebenfalls öffentliche Podiumsdiskussion zum Thema "Das neue Schuldrecht - praktische Bewältigung und die Rolle der
Wissen-schaft" statt. Teilnehmer auf dem Podium sind: Notar Professor Dr. Günter Brambring, Köln; RiBGH Dr. Rainhard Gaier, Karlsruhe; Professor Dr. Dr. h.c.
Man-fred Löwisch, Universität Freiburg, RiLG Dr. Jan Maifeld, Bundesministerium der Justiz und Rechtsanwalt am BGH Dr. Michael Schultz.


Kontakt
Dr. Tobias Helms
Vorsitzender der Gesellschaft
Junger Zivilrechtswissenschaftler e.V.
c/o Institut für Ausländisches und Internationales Privatrecht,
Abteilung II
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Telefon: 0761/ 203-2199
Fax: 0761/ 203-2194
Email: vorstand@zivilrechtswissenschaftler.de
www.junge.zivilrechtswissenschaftler.de