Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Mit eigenem Patientenkanal auf …

Mit eigenem Patientenkanal auf Sendung: Uniklinikum Freiburg macht Fernsehen

Freiburg, 26.09.2001

Sperrfrist: 01.10.2001, 13.00 Uhr!

Information, Unterhaltung und Kultur: Mit dieser bunten Mischung spricht das Universitätsklinikum Freiburg mit einem eigenen KLINIK-HAUS-KANAL ab 1. Oktober 2001 seine Patientinnen und Patienten an. Auf dem kosten-los zu empfangenen Kanal 33 wird die ganze Woche über (von Montag bis Freitag 13.00 bis 23.00 Uhr und Samstag sowie Sonntag von 6.00 bis 23.00 Uhr) ein buntes Programm geboten. Das Klinik-Fernsehprogramm ergänzt die zusätzlich angebotenen 29 Fernsehprogramme.

An erster Stelle steht die Information über das Klinikum und seine Einrich-tungen. Der Kanal erfüllt aber auch weitere Zwecke: beispielsweise sind einzelne Sendungen zu festen Sendezeiten in ein medizinisches Informati-onskonzept eingebunden. So setzt ein Film zum Thema "Narkose" alle Pa-tienten, die sich auf eine Operation vorbereiten, zunächst im Klinik-Fernsehprogramm "ins Bild", ehe dann der Narkosearzt das persönliche Gespräch führt.

Im weiteren Programm sind Informationsfilme, zum Teil Eigenproduktionen des Videozentrums des Klinikums, aber auch kulturelle Filme. Neben Ei-genproduktionen des klinikinternen Kulturprogramms ("Kulturbonbon") fin-den sich auch Fremdproduktionen und unterhaltsame Kurzfilme. Das Wo-chenprogramm wird durch neue Produktionen ständig variiert und ergänzt.

Die komplette Technik und Programmgestaltung kommt vom Videozentrum des Universitätsklinikums Freiburg. Dort werden die Filme digitalisiert und auf Festplatten gespeichert. Das softwaregesteuerte Programm wird in das klinikeigene Kabel-Fernseh-Netz eingespeist. Es kann mit den Patienten-fernsehgeräten in allen Klinken des Klinikzentrums empfangen werden.

Zur Eröffnung des Klinik-Haus-Kanals (KHK) laden wir Sie zu einer

Pressekonferenz
am Montag, den 1. Oktober 2001 um 13.00 Uhr

in das Videozentrum (Technische Betriebsleitung) Hartmannstr. 1 (s. Lageplan S. 2), herzlich ein.

Mit freundlichen Grüßen

Rudolf-Werner Dreier
Leiter Kommunikation und Presse