Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … 2. Freiburger Geobotanisches …

2. Freiburger Geobotanisches Kolloquium: Landschaftswandel und Landschaftsanalyse

Freiburg, 17.01.2002

Landschaftswandel und Landschaftsanalyse aus geobotanischer Sicht sind Themen eines wissenschaftlichen Kolloquiums, das die Abteilung Geobotanik des Instituts für Biologie II der Universität, im Hörsaal der Zoologie, Hauptstraße 1, vom 24.-27. Januar 2002 veranstaltet.

Freiburg ist für die Diskussion solcher Fragen ein geeigneter Ort, haben doch im Umland in den vergangenen Jahrzehnten tiefgreifende Veränderungen der Landnutzung und, des Reliefs stattgefunden, die nicht ohne Folgen für die Pflanzendecke blieben. Dazu zählt die Umgestaltung des Rebgeländes im Kaiserstuhl in den 60er und 70er Jahren des 20. Jahrhunderts Ein anderes Beispiel für einen gravierenden Wandel des Landschaftsbildes und der ökologischen Bedingungen sind die Flussregulierungen des Oberrheins durch Tulla Mitte des 19. Jahrhunderts. Dies hat Auswirkungen bis heute, wie sich in der aktuellen Diskussion um die Pläne zur Auskiesung des Uferstreifen und die prognostizierten Folgen für die botanischen und zoologischen Kostbarkeiten dieser Landschaft zeigt.

Über 100 Teilnehmer aus 11 europäischen Ländern werden in 35 Vorträgen und mit zahlreichen Postern erörtern, wie sich frühere Eingriffe des Menschen in der heutigen Vegetation widerspiegeln und mit welchen Methoden der Landschaftswandel rekonstruiert werden kann. Das Kolloquium wird im Rahmen des Graduiertenkollegs "Gegenwartsbezogene Landschaftgenese" veranstaltet und von der Deutschen Forschungsgemeinschaft finanziell unterstützt.
Das genaue Programm ist folgender Uni-Webseite zu entnehmen: http://www.biologie.unifreiburg.de/geobotanik/meet 2002.html


Kontakt:

Prof. Dr. Ulrich Deil
Biologisches Institut II / Geobotanik
Schänzlestr. 1
79104 Freiburg
Tel: 0761/203-2695
Fax: 0761/203-2696
Email: deil@uni-freiburg.de