Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Rudolf Haufe Verlag stiftet neuen …

Rudolf Haufe Verlag stiftet neuen Nachwuchsförderpreis

Freiburg, 24.05.2002

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

der Freiburger Rudolf Haufe Verlag stiftet anlässlich seines 50-jährigen Firmenjubiläums einen neuen Nachwuchsförderpreis für junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Albert-Ludwigs-Universität. Der Rudolf-Haufe-Nachwuchsförderpreis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird erstmals ab diesem Jahr für die Dauer von zehn Jahren vergeben. Mit dieser Auszeichnung werden künftig hervorragende wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Wirtschafts- oder der Rechtswissenschaften ausgezeichnet. Professor Dr. Dr. h.c. Wolfgang Jäger, Rektor der Albert-Ludwigs-Universität, Uwe Renald Müller, Geschäftsführer des Rudolf Haufe Verlags, und Dr. Felix Stilz, Beiratsvorsitzender des Rudolf Haufe Verlags, unterzeichnen deshalb am

Montag, den 27. Mai 2002, um 16.00 Uhr
im Amtszimmer des Rektors (5. OG), Rektorat, Fahnenbergplatz,

einen Kooperationsvertrag. Dieser sieht vor, dass über die Vergabe des Preises ein dreiköpfiges Kuratorium entscheidet, zu dem neben den Dekanen der Wirtschaftswissenschaftlichen und der Rechtswissenschaftlichen Fakultäten auch ein Verlagsvertreter gehören wird. Die Kuratoriumsmitglieder der Universität werden vom Rektor benannt, das Kuratoriumsmitglied des Verlags von der Geschäftsführung des Rudolf Haufe Verlags. Die Vergabe des Preises erfolgt anlässlich der Eröffnung des Akademischen Jahres, jeweils Mitte Oktober, durch den Rektor. Dabei wird der Preis durch den Geschäftsführer des Verlags überreicht.

Der Rudolf-Haufe-Nachwuchsförderpreis dokumentiert die 20-jährige enge Verbundenheit zwischen Universität, insbesondere dem Institut für Allgemeine Wirtschaftsforschung, und dem Rudolf Haufe Verlag. Seit 1980 erscheinen in der "Freiburger Schriftenreihe" Lehrbücher sowie besonders herausragende, am Institut für Wirtschaftsforschung erarbeitete Dissertationen. Daneben wurden in den letzten Jahren Gedenkbände zu Ehren von Friedrich August von Hayek und Walter Eucken publiziert. Außerdem finanziert Haufe den Stiftungslehrstuhl für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre des Betriebswirtschaftlichen Seminars mit.

Ich würde mich freuen, Sie zu diesem Termin begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen und kollegialen Grüßen,


Dr. Thomas Nesseler
Stv. Leiter Kommunikation und Presse

abgelegt unter: ,