Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Schlaganfall des Auges - …

Schlaganfall des Auges - Mikrokatheter ermöglichen Therapie

9. Interdisziplinäres Symposium Neuroradiologie am 12./ 13. Juli in Freiburg

Freiburg, 10.07.2002

Zu akuter Erblindung führt der Verschluss einer Augenarterie mit einem Blutgerinnsel, einem "Schlaganfall" des Auges. Wirklich wirksame Therapien standen bislang nicht zur Verfügung. Mit Hilfe eines winzigen Katheters können nun Medikamente direkt in die betroffene Augenarterie gespritzt werden. Sie lösen dort das Gerinnsel auf und der Patient kann sein Augenlicht wieder erlangen.

Durch die Entwicklung von extrem miniaturisierten Kathetern, die gleichzeitig steuerbar sind, ist es jetzt möglich, dieselbe Behandlung einzusetzten wie bei einem wirklichen Schlaganfall. Die bisherigen Behandlungsergebnisse übertreffen die sonst durchgeführten konservativem Maßnahmen deutlich, so dass auch für diese Patienten die Chance besteht, ihr Augenlicht wieder zu gewinnen. Über die Behandlungsfortschritte mit diesem Verfahren berichtet Prof. Dr. Martin Schumacher, Leiter der Sektion Neuroradiologie des Universitätsklinikums Freiburg, auf dem 9. Interdisziplinären Symposium Neuroradiologie am 12./ 13. Juli in Freiburg.

Im Mittelpunkt des Symposiums stehen in diesem Jahr Erkrankungen der Augenhöhle (Orbita) und der Sehbahn. Moderne Entwicklungen gibt es insbesondere bei der Schädigung durch Unfälle und der Radiotherapie von Tumoren. Mit Hilfe moderner, computergestützter Navigationssysteme ist es heute mit außerordentlich guten Ergebnissen und sehr viel höherer Sicherheit möglich, eine durch Unfall oder Tumorbildung zerstörte Augenhöhle zu rekonstruieren, so dass die Symmetrie eines Gesichts wieder hergestellt werden kann. Die sog. "Radiochirurgie" ermöglicht durch hohe, aber auf einen Tumor begrenzte Strahlendosen, ihn zum Einschmelzen zu bringen, ohne operativ in die äußerst empfindliche Sehbahn einzugreifen.



Kontakt:
Prof. Dr. Martin Schumacher
Universitätsklinikum Freiburg
Leiter der Sektion Neuroradiologie und allgemeine Neurochirugie
Neurozentrum
Breisacher Str. 64, 79106 Freiburg
Tel. 0761 270 5180, Fax 0761 270 5195
E-mail: fichter@nz.ukl.uni-freiburg.de

abgelegt unter: