Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Landesstiftung "Humanismus heute" …

Landesstiftung "Humanismus heute" stiftet Günter-Wöhrle Preis zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses

Rektor Jäger und Prof. Engler unterzeichnen Vertrag

Freiburg, 08.08.2002

Im Rektorat der Universität Freiburg haben heute Rektor Prof. Dr. Wolfgang Jäger und Minister a.D. Prof. (em.) Helmut Engler als geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Landesstiftung "Humanismus heute" eine Vereinbarung zur Stiftung des Günter-Wöhrle-Preises unterzeichnet.

Der Preis erinnert an den Mitbegründer und langjährigen Vorstand der Stiftung. Er ist mit 2000 Euro dotiert und dient der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses in den altertumswissenschaftlichen Fächern der Universität. Er soll alljährlich für hervorragende wissenschaftliche Leistungen insbesondere in den Fächern Klassische Philologie, Alte Geschichte und Archäologie vergeben werden.

Günter Wöhrle hatte es durch unablässiges Bemühen erreicht, dass die Landesregierung im September 1979 eine Stiftung errichtete, die die Aufgabe hat, das kulturelle Erbe der Antike zu fördern. Er hat von 1980 bis 1995 die Geschäfte der Stiftung geführt und war danach bis zu seinem Tod im Jahr 2000 Vorsitzender des Stiftungskuratoriums gewesen.

Rektor Jäger bedankte sich für die großzügige Stiftung: " Dieser Preis zeigt, dass sich Leistung in allen Fakultäten unserer Universität lohnt. Er betont gleichzeitig die Bedeutung des klassischen Bildungskanons in unserer technisierten Welt".

Der Preis wird erstmalig bei der feierlichen Eröffnung des Akademischen Jahres der Universität Freiburg am 16. Oktober 2002 verliehen.

abgelegt unter: