Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Hilfstransport: Universität …

Hilfstransport: Universität Freiburg unterstützt die rumänischen Partneruniversitäten in Iasi

Freiburg, 27.08.2002


Hilfstransport: Universität Freiburg unterstützt die rumänischen Partneruniversitäten in Iasi


Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen

am Montag, den 02. September 2002, startet auf dem Gelände der 15. Fakultät ein Hilfstransport der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg für ihre Partneruniversitäten Alexandru-Ioan-Cuza und Universitatea de Medicina si Farmacie in Iasi. Bereits zum sechsten Mal hat die Freiburger Alma mater Ihre Institute und Einrichtungen aufgefordert, funktionsfähige wissenschaftliche Geräte und Hilfsmittel für die Partneruniversitäten in Rumänien kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Der Prorektor der Albert-Ludwigs-Universität, Professor Dr. Gerhard Oesten, wird gemeinsam mit den Sponsoren den Transport am

Montag, den 02. September 2002, um 10.00 Uhr
an der 15. Fakultät, Georges-Köhler-Allee,

verabschieden.

Wenn sich Altrektor Professor Dr. Dr. h.c. Manfred Löwisch und Rudolf Mayer, der Fahrer des amtierenden Rektors, mit einem LKW plus Anhänger auf den Weg machen, um die Hilfsgüter nach Rumänien zu transportieren, dann haben Sie neben Klinikbetten und medizinisch-technischen Geräten sowie OP-Materialien auch Bürokommunikationsmittel und wissenschaftliche Literatur geladen.

Ermöglicht haben diesen kostspieligen Transport die DaimlerChrysler Niederlassung Freiburg, das Transportunternehmen Karl Dischinger sowie der Verband der Freunde der Universität und die Württembergische Versicherung. Das Freiburger Universitätsklinikum hat zusätzlich zu den Sachspenden ebenfalls einen Beitrag zu den Spritkosten geleistet.

Ich würde mich freuen, Sie zu diesem Termin begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen und kollegialen Grüßen


Dr. Thomas Nesseler

abgelegt unter: