Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Manisch-depressiven Erkrankungen: …

Manisch-depressiven Erkrankungen: Kongress beschäftigt sich mit neuen Entwicklungen

Freiburg, 30.08.2002

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen

himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt: für Menschen mit manisch-depressiver Erkrankung mehr als nur eine Redewendung. Die Erkrankung ist gekennzeichnet durch wiederkehrende Depressionen, jedoch auch durch Manien mit vermindertem Schlaf, Selbstüberschätzung, gesteigertem Antrieb, enthemmtem Verhalten. Ein bis zwei Prozent der Bevölkerung leiden an dieser Krankheit.

Im Mittelpunkt eines internationalen Kongresses, der von Donnerstag, den 12. September, bis Samstag, den 14. September 2002, im Konzerthaus Freiburg stattfindet, stehen neue Entwicklungen zu Ursachenforschung, Behandlung und Epidemiologie dieser Erkrankung. Die Veranstalter erwarten mehr als 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, darunter die wichtigsten Forscher und Kliniker auf dem Gebiet der manisch-depressiven Erkrankung.

Im Rahmen einer

P R E S S E K O N F E R E N Z

am Donnerstag, den 12. September 2002, um 13.00 Uhr
in der Historischen Stube (2.0G), Historisches Kaufhaus, Münsterplatz 24,

möchten wir Ihnen einen Überblick sowohl über das wissenschaftliche Programm des Symposions als auch über den aktuellen Stand der Forschung und die Optionen der Behandlung von Patienten geben.

Für Ihre Fragen stehen Professor Dr. Jörg Walden und Dr. Heinz Grunze aus den Psychiatrischen Universitätskliniken Freiburg und München zur Verfügung, die im Auftrag der amerikanischen Stanley Foundation diesen Kongress veranstalten. Die Stanley Foundation ist eine amerikanische Stiftung, die seit vielen Jahren die industrie-unabhängige Forschungsanstrengungen in den Bereichen bipolare Störung und Schizophrenie nachhaltig unterstützt.

Ich würde mich freuen, Sie zu diesem Termin begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen und kollegialen Grüßen
kongress & kommunikation gGmbH

Dr. Thomas Nesseler
Geschäftsführer / Leitung Kongresskommunikation

abgelegt unter: