Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Botanikertagung 2002 an der …

Botanikertagung 2002 an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Freiburg, 18.09.2002

Von Sonntag, den 22. September, bis Freitag, den 27. September 2002 richtet die Deutsche Botanische Gesellschaft die diesjährige Botanikertagung an der Albert-Ludwigs-Universität aus. An der Tagung, die in den zentralen Kollegiengebäuden der Universität stattfindet, werden über 1000 Teilnehmer aus Deutschland, dem europäischen Ausland und aus Übersee teilnehmen. Für die Plenarvorträge konnten herausragende Wissenschaftler aus dem In- und Ausland gewonnen werden. Durch ein Symposium "Science Meets Industry" und durch einen Methodenworkshop, gekoppelt mit einer Industrieausstellung, soll die Bedeutung der angewandten Aspekte der gegenwärtigen Forschung in der Botanik herausgestellt werden.

Die Ausrichtung einer Tagung der Deutschen Botanischen Gesellschaft und der Gesellschaft für Angewandte Botanik ist jedes Mal ein neuer Versuch, das faszinierende Gebiet der Botanik in möglichst angemessener Breite und Tiefe darzustellen. Nachdem Freiburg bereits vor 20 Jahren die große Ehre hatte, diese Tagung zum damaligen 100jährigen Jubiläum der Deutschen Botanischen Gesellschaft auszurichten, freuen sich die Freiburger Botaniker, wieder Gastgeber sein zu können.

Vor 20 Jahren begann der "Siegeszug" der pflanzlichen Molekularbiologie, der in einem großen Teil der Forschungsgebiete der Botanik zur Molekularisierung geführt hat. Dieser Weg ist sicherlich noch nicht beendet, aber es wird zunehmend deutlich, dass auch eine Rückbesinnung, ja eine Integration der klassischen Gebiete immer wichtiger wird. Bei aller Molekularisierung sollten Sinn und Zweck - vor allem die Problemstellungen - nicht aus dem Auge verloren werden. In den nächsten Jahren wird eine große Welle der "omics" auf uns zu rollen: genomics, proteomics, metabolomics, etc. Die Nutzung dieser extremen Datenflut wird viele vor sehr große Probleme stellen.

Darüber hinaus kommen immer weitere Forschungsfelder hinzu, wie beispielsweise in der Pflanzenbiotechnologie. Dies macht bei einigen klassischen Gebieten, zum Beispiel im Naturschutz eine verstärkte Auseinandersetzung der Botanik mit Industrie und Gesellschaft notwendig. Gerade dies wurde bei der Auswahl von Plenarvorträgen sowie Symposien im Rahmen der Tagung versucht zu berücksichtigen.


Kontakt:

Institut für Biologie II
Dr. Wilfried Thien
Schänzlestraße 1
79104 Freiburg
Tel.: 0761/203-2661
Fax: 0761/203-2612
E-Mail: thien@uni-freiburg.de
www.botanikertagung.de