Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Tumore in der Mundhöhle

Tumore in der Mundhöhle

Warnsignale und Früherkennung für Patienten und Ärzte

Freiburg, 13.11.2002


Vor- und Frühformen von Tumoren in der Mundhöhle sind häufig schwer zu erkennen, aber nur die rechtzeitige Diagnose verspricht gute Heilungschancen für den Mundhöhlenkrebs. Immer ist es der aufmerksame Zahnarzt, der diese Formen als erster zu Gesicht bekommt. Warnzeichen wie Schleimhautveränderungen und auch Zungenbrennen sollten Patienten zum Arzt oder Zahnarzt führen. Über solche Warnzeichen, Diagnostik und Therapie informiert das Symposium "Vorsorge und Früherkennung von Mundhöhlentumoren" niedergelassene Zahnärzte und Patienten am Samstag, den 16. November von 9.00 bis 12.30 Uhr in der Universitätsklinik für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde.

Patienten können sich zusätzlich an diesem Vormittag in der Kieferchirurgischen Ambulanz auf eventuelle Veränderungen in der Mundschleimhaut untersuchen lassen und diese erläutert bekommen. Die Veranstalter möchten das Bewusstsein für den Mundhöhlenkrebs auch in der breiten Öffentlichkeit schärfen.




Kontakt:

Prof. Dr. Dr. Rainer Schmelzeisen
Ärztlicher Direktor
Universitätsklinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
Hugstetter Str.55
79106 Freiburg
Tel. 0761/270-4940
Fax: 0761/270-4800