Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Neujahrsempfang der Archäologischen …

Neujahrsempfang der Archäologischen Sammlung

Ausblick auf das Jahr 2003

Freiburg, 21.01.2003

Die Archäologische Sammlung der Universität veranstaltet am Sonntag, den 26. Januar 2003, ab 11 Uhr ihren diesjährigen Neujahrsempfang im Ausstellungsraum im Erdgeschoss der Universitätsbibliothek. Geladen sind die Mitglieder des Freundeskreises der Archäologischen Sammlung sowie jeder interessierte Bürger. Der Stiftungskurator der Sammlung, Martin Flashar, wird in einer kurzen Ansprache über die Arbeit der letzten Monate berichten und einen Ausblick auf geplante Ausstellungen und Aktivitäten des Jahres 2003 geben. Zu einem Glas Wein spielt die Freiburger Jazz-Saxophonistin Hanna Schüly, die erst kürzlich ihre erste CD veröffentlichte.

Zugleich besteht zum letzten Mal die Gelegenheit, die sechzehn von der Berliner Antikensammlung für knapp drei Jahre nach Freiburg ausgeliehenen römischen Marmorporträts zu betrachten. Freilich: Eine Nachfolgekooperation mit dem größten deutschen Antikenmuseum ist bereits fest verabredet. Über den Inhalt der erneuten Leihgabe und eine für den Herbst dieses Jahres geplante Ausstellung wird später informiert.

Zu den erfreulichen Mitteilungen an die Gäste des Neujahrsempfangs zählt, daß eine andere Leihgabe, dreizehn Kaiserporträts einer norddeutschen Privatsammlung, auf Grund der Großzügigkeit des Besitzers verlängert und demnächst sogar um weitere Exponate ergänzt werden kann.
Im Rückblick auf das Jahr 2002 wird die kontinuierliche weitere Expansion der Archäologischen Sammlung deutlich. Neben einer Intensivierung der Arbeit mit Leihgaben konnten erneut eine Reihe von zusätzlichen antiken Originalkunstwerken durch die Mithilfe des Freundeskreises sowie weitere Stifter erworben werden.

Einen bedeutsamen Einschnitt in der Entwicklung der Archäologischen Sammlung bedeutet das von der Allianz Kulturstiftung (München) für mindestens drei, bei positivem Verlauf sogar sechs Jahre bewilligte Projekt "Forum Archäologische Universitätssammlung". Die Förderung der Stiftung beläuft sich auf insgesamt über 600.000,- Euro.

Für die nächste Zukunft kündigt Flashar einige spannende Ausstellungsvorhaben an: Schon in drei Wochen eröffnet eine kurzfristig ins Programm aufgenommene Präsentation zum Thema "Zerstörungshorizont - Krieg und Archäologie". Im April / Mai wird sich eine Kabinettausstellung mit den Abenteuern des attischen Helden Theseus beschäftigen. Am 30. Juni schließlich eröffnet eine Jubiläumsschau über den in Freiburg geborenen und aufgewachsenen Archäologen Adolf Furtwängler, dessen 150. Geburtstag an diesem Tag gefeiert wird.

Kontakt:

Dr. habil. Martin Flashar, Stiftungskurator
Archäologische Sammlung
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Fahnenbergplatz
D - 79085 Freiburg im Breisgau
Tel.: 0761/203-3107
Fax: 0761/203-3113
E-mail: martin.flashar@archaeologie.uni-freiburg.de

abgelegt unter: