Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Neuer Kreißsaal in …

Neuer Kreißsaal in Universitäts-Frauenklinik

Modernisierung schafft mehr Privatsphäre und kompakte geburtshilfliche Einheit

Freiburg, 19.02.2003

Die Universitäts-Frauenklinik hat ihren neuen Kreißsaal bezogen. Nachdem sie im letzten Jahr einen neuen, hochmodernen OP-Trakt in Betrieb genommen hat, wird nun ein weiterer Schritt zur Modernisierung der alten Gebäudestruktur umgesetzt. Mit dem neuen Kreißsaal ist es zum einen gelungen, für Frauen bei der Geburt eine wesentlich komfortablere und privatere Atmosphäre zu schaffen. Zum anderen bilden Kreißsaal, Wöchnerinnenstation und die Kinder-Intensivsstation nun auch eine räumlich kompakte Einheit, die für die Familien und die medizinische Versorgung viele Vorteile bietet.

Der neue Kreißsaal bietet Frauen und werdenden Vätern deutlich mehr Privatsphäre bei gleichzeitiger optimaler Anbindung an Wöchnerinnenstation, OP und Kinder-Intensivstation. Der Vorteil der maximalen Versorgung von Risikoschwangerschaften liegt in der Frauenklinik auf der Hand. Aber die Klinik möchte gerne weg von dem Image, dass man nur bei Risikoschwangerschaften in die Uniklinik geht. Der neue Kreißsaal ist ausgestattet mit einer Geburtsbadewanne, die Hebammen sind auch in alternativmedizinischer Geburtshilfe geschult, wozu Aromatherapie, Homöopathie und Akupunktur gehören. Durch die angegliederte Hebammenschule können Frauen rund um die Uhr von Hebammen und Hebammenschülerinnen betreut werden. Pro Dienst sind bis zu drei Hebammen für die Patientinnen da. Begleitend gibt es neben der medizinischen Versorgung Geburtsvorbereitungskurse und nach der Geburt bietet das Gesundheitsprogramm der Frauenklinik alles an, was Frau braucht, von Rückbildung und Babymassage bis zu Spielgruppen.

Und sollten Sie als Fußballspieler der Welt, nachdem Sie ein Tor geschossen haben, ihren Nachwuchs zeigen wollen: Ein T-Shirt mit dem Foto des frischen Sprösslings liefert ihnen die Frauenklinik auf Wunsch auch. Das gilt natürlich auch für ganz normale junge Väter, stolze Großeltern, Tanten, Onkel oder Geschwister.



Kontakt:

Prof. Dr. Heinrich Prömpler
Frau Cäcilie Fey
Universitäts-Frauenklinik
Hugstetter Str. 55
79106 Freiburg
0761 270-3053/3055