Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Studying anytime anywhere in der …

Studying anytime anywhere in der "Notebook University" Freiburg

"F-MoLL" lädt zu einem öffentlichen Präsentationstermin

Freiburg, 16.04.2003

Die Universität der Zukunft gestattet Studierenden über mobile Rechner und kabellose Netze jederzeit und überall den Zugriff auf studienrelevante Informationen und Datenbanken. Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit rund 1,6 Millionen Euro geförderte "Notebook University"-Projekt der Universität Freiburg - "F-MoLL" (Freiburg - Mobilität in Lehre & Lernen) - koordiniert die Bedürfnisse unterschiedlichster Fachrichtungen und unterstützt sie in ihrem Bestreben, die Neuen Medien mit innovativen Konzepten in Lehr- und Lernprozesse einfließen zu lassen und Studierende mit Notebooks auszustatten.

Nach dem erfolgreichen Start im Mai 2002 und der großen Akzeptanz des "Notebook University"-Projektes F-MoLL innerhalb der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg möchten die rund 60 Freiburger Projektbeteiligten mit einem öffentlichen Symposium (Programm siehe unten) die Öffentlichkeit informieren.

Erste Resultate und die Inhalte der einzelnen Teilprojekte präsentiert die Projektleitung den Medienvertretern in einer

Pressekonferenz
am 28. April um 10.30 Uhr
Ort: Georges-Koehler-Allee 101
Fakultät für Angewandte Wissenschaften

An der Pressekonferenz werden Prof. Dr. Bernd Becker, Institut für Informatik der Albert-Ludwigs-Universität, sowie Dr. Andreas Hett,
F-MoLL Projektmanager, sowie ein Student der Informatik teilnehmen.

Zu dieser Pressekonferenz und der anschließenden Veranstaltung lade ich Sie im Namen der Initiatoren herzlich ein.

Mit freundlichen Grüßen


Rudolf-Werner Dreier
Leiter Kommunikation und Presse




Programmübersicht :

Pressetermin

10.30 Uhr Pressekonferenz

Eröffnungsvorträge

11.15 Uhr Grußworte des Prorektors für Wissenstransfer und Kommunikationstechnologie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg - Prof. Dr. Klaus-Werner Benz
11.30 Uhr Vortrag des Leiters DLR Projektträger NMB+F - Dr. Hans G. Klaus
12.00 Uhr Vortrag des F-MoLL Projektleiters - Prof. Dr. Bernd Becker
12.15 Uhr Vortrag des F-MoLL Projektmanagers - Dr. Andreas Hett

Ausstellung

ab 12.30 Uhr Rund 60 Projektbeteiligte aus den Fachbereichen

- Wirtschaftsinformatik
- Islamwissenschaften
- Musikwissenschaften
- Archäologie
- Erziehungswissenschaften
- Psychologie
- Informatik und Gesellschaft
- Informatik
- Mikrosystemtechnik

sowie den übergreifenden Disziplinen

- Technischer Support
- Studentischer Self-Service-Betrieb
- Qualitätssicherung
- Gender Studies

präsentieren Wissenschaft zum "Begreifen" und geben mit Ständen und Vorführungen Einblicke in innovative Konzepte zur Integration der Neuen Medien in Lehre & Lernen. Diese umfassen u.a.

- Editieren von Partituren am Notebook
- Orientalische Handschriften auf dem Notebook
- Mobiles Hardware-Praktikum
- Simulation online in der Mikrosystemtechnik
- Aufzeichnen / Annotieren von Vorlesungen mit eigenentwickelter Hard- & Software
- Kooperatives Arbeiten in der "Notebook University"
- Self-Service-Konzepte für eine mobile Studierenden- und Prüfungsverwaltung

Im Rahmen der Ausstellung präsentieren sich zudem namhafte Hardware-Anbieter aus dem Projektumfeld.

abgelegt unter: