Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Studiengänge Historische …

Studiengänge Historische Anthropologie und Biologische Anthropologie

Entscheidungen des Rektorats zu Engpässen in der Lehre

Freiburg, 27.06.2003

In den Studiengängen Biologische Anthropologie und Historische Anthropologie bestehen im laufenden Semester Engpässe im Bereich der Lehre. Diese Engpässe betreffen die Beiträge der Medizinischen Fakultät für diese Studiengänge.
Dies ist dem Rektorat aus Gesprächen mit Professoren, Dozenten und Studierenden bekannt und war bereits mehrfach Gegenstand von Sitzungen des Rektorats.

Erste Abhilfe wurde durch die Bereitstellung eines Lehrauftrags durch die Medizinische Fakultät noch im laufenden Sommersemester geschaffen. Das Rektorat geht davon aus, dass die Medizinische Fakultät kurzfristig zwei weitere Lehraufträge vergeben wird, so dass die aktuellen Engpässe beseitigt werden.

"Diese beiden Studiengänge haben bei uns einen besonderen Stellenwert", meint der für das Studium zuständige Prorektor Prof. Dr. Gerhard Oesten, "da die Studierenden hier in einmaliger Weise geistes- und naturwissenschaftliche Kenntnisse und Sichtweisen in ganzheitlicher Form vermittelt bekommen".

Wegen der Bedeutung dieser Studiengänge für das Profil der Universität führt Prorektor Oesten im Auftrag des Rektorats Gespräche mit den beteiligten Fakultäten, Professorinnen und Professoren sowie Dozentinnen und Dozenten, um eine mittelfristige Strukturverbesserung zu erreichen.

Dazu zählen die Einführung von Zulassungsbeschränkungen und die Überführung in Master-Studiengänge. Das Ziel dieser Studienreform ist es, durch neue Rahmenbedingungen den Studiengängen und damit auch den Studierenden neue Perspektiven zu bieten.

abgelegt unter: