Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Erhebliches Tempo bei …

Erhebliches Tempo bei Qualitätsmanagement vorgelegt Universitätsklinikum Freiburg, Herz-Kreislauf-Zentrum und Thoraxchirurgie zertifiziert

Freiburg, 15.12.2003

Im Jahr 2000 hatte das Universitätsklinikum Freiburg ein klinikweites Qualitätsmanagement beschlossen. Ziel ist, die Versorgung von Patienten und die Zufriedenheit mit den Leistungen des Klinikums, sowie die Zufriedenheit der Mitarbeiter nachhaltig zu verbessern. Der Zeitplan sieht eine Zertifizierung des gesamten Klinikums inklusive seiner Verwaltung bis zum Jahr 2005 vor. Mit der aktuell abgeschlossenen Zertifizierung des Herz-Kreislauf-Zentrums und der Abteilung Thoraxchirugie, hat das Qualitätsmanagement bereits heute einen fortgeschrittenen Stand erreicht. Im deutschen Vergleich nimmt das Freiburger Klinikum damit eine führende Position unter den Universitätsklinika ein. Den Anforderungen des Gesetzgebers zur Qualitätssicherung rechtzeitig zu entsprechen, hat auch finanzielle Konsequenzen, denn nicht erfüllte Vorgaben des Qualitätsmanagements werden über Abzüge bei der Vergütung durch die gesetzlichen Krankenkassen sanktioniert.

„Wir können optimistisch sein, als eines der ersten Universitätsklinika zertifiziert zu werden“, so Prof. Dr. Wilfried Jaeckel, Sprecher des Qualitätsrates des Klinikums. Der Aufwand ist groß. Das Projekt erstreckt sich über fünf Jahre und kostet über 1,5 Millionen Euro. Für jede der 63 Abteilungen und Bereiche bedeutet es, dass Arbeitsprozesse detailliert in einem Handbuch beschrieben werden müssen, Befragung von Patienten und Mitarbeitern durchgeführt werden und die Abteilungen sich der Begutachtung durch externe Prüfer unterziehen müssen.

Um die Motivation innerhalb des Klinikums für das Qualitätsmanagement zu stärken, hatte der Qualitätsrat 2003 erstmals einen internen Qualitätspreis ausgelobt. Die Sieger konnten sich bei dem deutsch / österreichischen Golden Helix Award, ausgelobt vom Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands, bewerben. Dabei landete das Team der Kinderkardiologie unter der Leitung der Kinderkrankenschwester Elke Becker einen Coup: Sie erreichten auf Anhieb den zweiten Platz in diesem Wettbewerb. Durch geschickte Organisation konnten sie die oft langen Wartezeiten bei Kindern, die im Herzkatheterlabor untersucht werden und dafür hin und her transportiert werden müssen, fast völlig abschaffen.

Kontakt:

Prof. Dr. Friedhelm Beyersdorf
Ärztlicher Direktor
Abt. Herz- und Gefäßchirurgie
Universitätsklinikum Freiburg
Hugstetter Str. 55
79106 Freiburg
Tel.: 0761 270 2812

Prof. Dr. Wilfried Jäckel
Sprecher des Qualitätsrates
Universitätsklinikum Freiburg
Hugstetter Str. 55
79106 Freiburg
Tel.: 0761 270 3642


abgelegt unter: