Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Reinigung mit Detergenzien ist …

Reinigung mit Detergenzien ist Ursache von Hautkrankheiten

Freiburg, 15.12.2003

Mit Trockenheit fängt es an, dann wird die Haut rot, schuppig und rissig, alles begleitet von einem quälenden Juckreiz. Immer mehr Menschen erleben diese typische Entwicklung einer Hautallergie, eines Ekzems.

Ist die Haut von gestern und für modernes Leben nicht mehr geeignet? Eine gesunde Haut in ihrem natürlichen Zustand wäre für Belastungen bestens gerüstet, wenn die Menschen nicht selbst den natürlichen Hautschutz zerstörten. Durch das Waschen mit Seife entfernen sie die natürlichen Fette, die die Haut abdichten. Die Haut wird durchlässig, trocknet aus, und Allergie-Auslöser und Krankheitskeime dringen ein. Da sich fast jeder mit Seife oder den seifenähnlichen synthetischen Detergenzien wäscht, sind Hauttrockenheit, Allergien und Ekzeme so weit verbreitet:

Ein Drittel der Bevölkerung hat eine zu trockene Haut, bei älteren Menschen sind es schon 70 bis 80 %. Drei von 100 Personen haben eine Neurodermitis; bei Kindern aber ist der Anteil von 3 % 1950 auf 15 % heute angestiegen. Ekzeme der Hände sind die häufigste Berufskrankheit überhaupt.

Alternative Reinigungsprodukte, die die schützenden Hautfette nicht zerstören, wurden in der Universitäts-Hautklinik Freiburg entwickelt. Mit ihnen lässt sich die Mehrzahl allergischer Hautkrankheiten entweder ganz vermeiden oder wesentlich bessern.

Federführend bei der Aufklärung dieser Zusammenhänge war Prof. Dr. med. Eckhard Kownatzki als Leiter der Abteilung Experimentelle Dermatologie an der Freiburger Universitäts-Hautklinik und seit dem 1. Oktober im Ruhestand. Er wird am Mittwoch, dem 17. Dezember 2003 von 16.00 bis 18.00 Uhr im Rahmen einer Fortbildungsveranstaltung für niedergelassene Ärzte im Hörsaal der Hautklinik und Psychiatrie, Hauptstraße 7, über die neuesten Erkenntnisse zur Entstehung von Hautkrankheiten durch die Reinigung mit Seifen berichten.



Kontakt:

Prof. Dr. med. Eckhard Kownatzki
Leo-Wohleb-Straße 6
79098 Freiburg
Tel. & Fax: (0761) 881 7596
e-mail: e.kownatzki@gmx.de