Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Laotische Regierung will …

Laotische Regierung will medizinische Versorgung verbessern

Gesundheitsminister Ponmek Dalaloy besichtigt Herz- und Gefäßchirurgie des Universitätsklinikums Freiburg

Freiburg, 13.05.2004

Das südostasiatische Land Laos gehört zu den zehn ärmsten Ländern der Welt. Die medizinische Versorgung der Bevölkerung befindet sich auf einem sehr niedrigen Niveau. Leistungen, die spezialisierte Ausbildung und einen hohen technischen Standard erfordern, wie die Herzchirurgie, existieren in Laos nicht. Bisher konnte nur durch Besuche ausländischer Herzchirurgen ein Mindestprogramm gewährleistet werden. Auch die Herzchirurgen des Freiburger Universitätsklinikums, Prof. Dr. Friedhelm Beyersdorf und Dr. Ortwin Friesewinkel haben mehrfach in Laos operiert. Der Gesundheitsminister des Landes Laos Ponmek Dalaloy, selbst Arzt, besuchte am heutigen Donnerstag die Abteilung für Herz- und Gefäßchirurgie des Universitätsklinikums Freiburg, um sich über die finanziellen, technischen und personellen Voraussetzungen für den Aufbau einer Herzchirurgie in Laos zu informieren. Ponmek Dalaloy plant schon gegen Ende diesen Jahres mit einem Modellprojekt in Laos zu beginnen. Die Freiburger Abteilung für Herz- und Gefäßchirurgie berät die Laotische Regierung beim Aufbau einer eigenen Herzchirurgie. Unterstützt wird das Projekt von der Stiftung Aide au Development de la Sante (ADS), einer luxemburgischen Stiftung, die Spendengelder in dieses Projekt investiert.

Foto: http://www.pr.uni-freiburg.de/pm/2004/laosbesuch/
BU: Gesundheitsminister Ponmek Dalaloy und Dr. Ortwin Friesewinkel beobachten eine Bypass Operation



Kontakt:

Prof. Dr. Friedhelm Beyersdorf
Dr. Ortwin Friesewinkel
Herz- und Gefäßchirurgie
Universitätsklinikum Freiburg
Hugstetter Str. 55
79106 Freiburg
Tel.: 0761 270 2812

abgelegt unter: