Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Polizei-Führungsakademie vergibt …

Polizei-Führungsakademie vergibt den mit EUR 5.000 dotierten Preis der PFA 2004

Freiburg, 23.07.2004

Seit 1975 vergibt die Polizei-Führungsakademie (PFA), als gemeinsame Bildungs- und Forschungseinrichtung der Polizeien des Bundes und der Länder, im Rhythmus von zwei Jahren, Preise für hervorragende wissenschaftliche Abhandlungen zu Themen aus dem Bereich der Inneren Sicherheit.
Der Preisträger der 15. Vergabe für das Jahr 2003 ist Privatdozent Dr. Jörg Kinzig vom Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht. Für seine Habilitationsschrift "Die rechtliche Bewältigung von Erscheinungsformen organisierter Kriminalität", die sowohl für die polizeiliche Forschungs- und Bildungsarbeit als auch insbesondere für den praktischen Dienst neue Erkenntnisse erschlossen hat, erhält der 41jährige diese Auszeichnung.

Die ausgezeichnete Habilitationsschrift, die zum ersten Mal in Deutschland Verfahren organisierter Kriminalität umfassend untersucht und daher auch für einen allgemeinen Leserkreis von Interesse sein dürfte, erscheint Ende desMonats im Verlag Duncker&Humblot.;

Kinzig, der derzeit den Lehrstuhl am Institut für Kriminologie und Wirtschafstsstrafrecht der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg vertritt, war auch einer der Gutachter im Verfahren vor dem Bundesverfassungsgericht zum sogenannten Großen Lauschangriff.


Presseberichte über die Verleihung der Auszeichnung in Münster-Hiltrup finden Sie unter: http://www.pfa.nrw.de/l/gstl/index.html

Bilder des Geehrten finden Sie unter
http://www.iuscrim.mpg.de/info/leute/kinzig/pub.html
sowie http://www.iuscrim.mpg.de/info/leute/kinzig/kinzig.html


Kontakt:

PD Dr. Jörg Kinzig
Tel. 0761/7081-289
Email: J.Kinzig@iuscrim.mpg.de

abgelegt unter: