Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Parcours der Aha-Effekte

Parcours der Aha-Effekte

Mobiles Erfahrungsfeld der Sinne erstmals im Universitätsklinikum Freiburg

Freiburg, 14.09.2004


Am Donnerstag, den 16.09.2004 wird im Neurozentrum des Universitätsklinikums Freiburg ein „Mobiles Erfahrungsfeld der Sinne“ aufgebaut. Eine Tastgalerie, farbige Halbschatten, verschiedene Gongs, Strömungsbilder, ein Riechbaum und viele weitere Stationen laden an diesem Tag alle PatientInnen und MitarbeiterInnen von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr zu einem Spaziergang zu verschiedenen Wahrnehmungsphänomenen ein.

Begründer der Erfahrungsfelder ist Hugo Kükelhaus (1900-1984). Zum ersten Mal präsentierte er 1967 sein „naturkundliches Erfahrungsspielzeug“ auf der Weltausstellung in Montreal. Anhand verschiedener Stationen wollte er auf die Gesetzmäßigkeiten aufmerksam machen, die sowohl unserem menschlichen Organismus, als auch der Natur zugrunde liegen. Das Erleben dieser elementaren Gesetzmäßigkeiten am eigenen Leibe soll dazu beitragen, sich mehr mit der Umwelt zu verbinden und dadurch bewusst für eine Verbesserung der Lebensqualität einzutreten.

Barbara Schönfeld, Initiatorin der Reihe KulturBonbon im Universitätsklinikum Freiburg, konnte die MitarbeiterInnen des Erfahrungsfeldes Nürnberg für Freiburg gewinnen. „Insbesondere kranke Menschen können lernen das Besondere in den Kleinigkeiten des Alltags wieder zu entdecken und den
Seh-, Hör-, Tast- Riech-, und Gleichgewichtssinn wieder auf Touren zu bringen“, so Barbara Schönfeld.


Kontakt:
Barbara Schönfeld
Breisacher Straße 60
70106 Freiburg
Tel.: 0761/270-2240
E-Mail: schoen@kikli.ukl.uni-freiburg.de

abgelegt unter: