Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Nobelpreisträger zu Besuch in …

Nobelpreisträger zu Besuch in Freiburg

Freiburg, 18.11.2004

David Baltimore, Präsident des Californian Institute of Technology (Caltec) in Pasadena (USA), wird am Montag, den 22. November 2004, um 17.00 Uhr die einmal jährlich stattfindende Georges-Köhler-Lecture im Freiburger Max-Planck-Institut für Immunbiologie halten. Der Vortrag findet im Hörsaal des Max-Planck-Instituts für Immunbiologie, Stübeweg 51, statt.

Baltimore gilt als einer der prominentesten Forscher im Bereich der molekularen Biologie. Bereits im Alter von 37 Jahren erhielt er 1975 den Nobelpreis für Medizin für die Aufklärung der Rolle von RNA Tumorviren in der Entstehung von Krebs und für die Entdeckung der reversen Transkriptase. Viele wichtige Beiträge für das molekulare Verständnis der Antikörperproduktion, Regulatoren der Entzündung, sowie Krebs und Aids zeichnen sein wissenschaftliches Wirken bis heute aus.

Die von der Gesellschaft zur Förderung der Immunologie Freiburg in Zusammenarbeit mit dem Sonderforschungsbereich 620 „Immundefizienz - Klinik und Tiermodelle“ der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg ausgerichtete Veranstaltung steht allen Interessierten offen.




Kontakt:
Prof. Dr. Michael Reth
Institut für Biologie 3
Albert-Ludwigs-Universität
Tel: 0761/5108-420
Email: officer@immunbio.mpg.de




abgelegt unter: ,