Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … European Forests in Ethical …

European Forests in Ethical Discourse

Fakultät für Forst- und Umweltwissenschaften organisiert internationales Symposium zum Schutz europäischer Wälder

Freiburg, 14.01.2005

Der Waldzustandsbericht 2004 hat es gezeigt: Dem deutschen Wald geht es so schlecht wie seit 20 Jahren nicht mehr. Die Nachricht, dass nur noch etwa ein Viertel des Baumbestandes gesund ist, alarmierte jedoch nicht nur deutsche Wissenschaftler. Das Problem gewinnt auch international wieder an Bedeutung. In einem internationalen Symposium in Berlin wollen sich deshalb Wissenschaftler aus ganz Europa mit dem Schutz und der Nutzung europäischer Wälder auseinandersetzen. Diskutiert werden dabei erstmals auch ethische Fragen.

Den Auftakt des Symposiums bildet eine

Pressekonferenz
am 18. Januar 2005 zwischen 9.30 und 10.00 Uhr im Tagungsbüro des Finnland-Instituts in Deutschland, Georgenstr. 24, 10117 Berlin-Mitte

zu der wir Sie herzlich einladen möchten.

Zum anschließenden zweitägigen Symposium werden 50 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Dänemark, Deutschland, Finnland, Indien, Italien, Kanada, die Niederlande, Polen, Russland Slowenien, Südafrika, Tansania und USA erwartet. Den Auftakt der Veranstaltung bildet das keynote-Referat „Sustainable Forests, Global Responsibility and the Earth Charter“ von Dr. Robin Attfield, Philosophieprofessor an der Cardiff Universität, dem weitere 22 Fachvorträge, interdisziplinäre Diskussionen und eine anschließende Abschlussdiskussion folgen.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht der Wunsch, verantwortungsvolle Konzepte für Waldschutz und Waldnutzung zu entwickeln und in die Praxis umzusetzen. Eine nachhaltige Forstwirtschaft ist dabei die zentrale Herausforderung in allen Ländern Europas. Neben dem Thema der Nachhaltigkeit oder dem fairen Ausgleich von Nutzungsinteressen angesichts gesellschaftlicher Wertekonflikte, wird auch die kulturelle Dimension von Wäldern und die Frage der Gerechtigkeit angesichts der Globalisierung zentrales Thema sein. Diese aktuellen Herausforderungen für eine nachhaltige Forstwirtschaft sollen im Symposium auch aus ethischer Sicht betrachtet werden.

Organisiert wird das Symposium von der Fakultät für Forst- und Umweltwissenschaften der Universität Freiburg und der Forstwissenschaftlichen Fakultät der Universität Joensuu, Finnland in Kooperation mit dem Finnland-Institut in Berlin, dem SILVA Network und dem European Forest Institute.

Kontakt
Institut für Forstökonomie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Prof. Dr. Gerhard Oesten
Tennenbacher Str. 4
79 104 Freiburg
Tel. ++49 761/203-3689
Email: g.oesten@ife.uni-freiburg.de

Koordinator des Symposiums:
Dr. Antti Erkkilä
Tel. ++358 13 251 3628
Email: antti.erkkila@joensuu.fi

Weitere Informationen zum Symposium finden Sie unter www.joensuu.fi

abgelegt unter: ,