Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Deutsche und chinesische Forscher …

Deutsche und chinesische Forscher sind dem SARS-Erreger auf der Spur

Abteilung Virologie organisiert internationales Symposium in Freiburg Chinese-German Symposium on SARS and Interferon

Freiburg, 24.01.2005

Am Donnerstag, 27. Januar 2005, findet ab 10.00 Uhr im Hörsaal des Instituts für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene (Hermann-Herder-Straße 11) ein Symposium statt, bei dem aktuelle Forschungsergebnisse und das weitere Vorgehen zu SARS diskutiert werden.

Die weltweite SARS-Epidemie im Jahre 2003 forderte innerhalb kurzer Zeit 800 Todesopfer und verursachte immense wirtschaftliche Schäden. Auch wenn die Seuche mittlerweile eingedämmt ist, besteht nach wie vor die Gefahr eines erneuten Ausbruchs. Intensiv wird daher an Therapien und Impfstrategien gegen den Erreger des SARS, einem neuartigen Coronavirus, geforscht. Als einer der vielversprechendsten Therapien hat sich die Gabe von Interferon-alpha erwiesen. Es ist jedoch völlig unklar, auf welchen molekularen Mechanismen dieser Effekt beruht.

Wissenschaftler der Abteilung Virologie der Albert-Ludwigs-Univer-sität Freiburg, der Universität Marburg und des Kantonsspital St. Gallen in der Schweiz haben sich mit chinesischen Wissenschaftlern der Fudan-Universität Shanghai und des Peking Instituts für Mikro-biologie und Epidemiologie zusammengeschlossen. Gemeinsam wollen sie die Mechanismen der Interferonwirkung gegen das SARS-Virus untersuchen und nach neuen Therapieansätzen forschen.

Das Verbundprojekt wird vom Chinesisch-Deutschen Zentrum für Wissenschaftsförderung und der Deutschen Forschungsgemein-schaft gefördert.


Kontakt:
Prof. O. Haller
Abteilung Virologie
Hermann-Herder-Strasse 11, D-79104 Freiburg
Tel. (+49) 0761-203.6534, Fax (+49) 0761-203.6626
mail to: haller.office@uniklinik-freiburg.de
website: http://www.UKL.uni-freiburg.de/microbio





Department of Virology, Institute for Medical Microbiology and Hygiene, D-79008 Freiburg, Germany


Chinese-German Symposium on SARS and Interferon
January 27th, 2005


10:00 Welcome address, Prof. Dr. Otto Haller

10:10: Opening Remarks, PD Dr. Friedemann Weber

10:15: Prof. Dr. Zhenghong Yuan, Prof. Dr. Yu-Mei Wen (Fudan University, Shanghai):
New insights into the molecular mechanism of interaction between IFN and virus using cDNA microarray

11:00: Verena Krähling, PD Dr. Elke Mühlberger (University of Marburg):
Interaction of the type I interferon system with SARS-coronavirus and Ebola virus

11:45: Lunch

13:00: Dr. Martin Spiegel, PD Dr. Friedemann Weber (University of Freiburg): SARS-Coronavirus and IRF-3

13:45: Dr. Volker Thiel (Kantonsspital St. Gallen, Switzerland):
Coronavirus reverse genetics - modification of the largest RNA genome

14:30: PD Dr. Friedemann Weber (University of Freiburg):
SARS and Interferon: odds and ends

15:15: Final discussion

Optional: talk by Prof. Dr. Chen Wei and Dr. Dazhi Lai (Beijing Institute of Microbiology and Epidemiology)

19:00 Dinner (Hotel Oberkirch, Münsterplatz 22, 79098 Freiburg)

abgelegt unter: