Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Die „Black-Forest-Grid“-Initiative …

Die „Black-Forest-Grid“-Initiative arbeitet mit weltweit kooperierenden Computern

Freiburg, 24.03.2005

Die Idee ist bestechend. Was ein Computer an Rechenleistung allein nicht schafft, holt er sich zusätzlich von anderen Rechnern. Die weltweite Vernetzung von Computern, das so genannte Grid-Computing, unterstützt die Lösung von grundlegenden Fragen der Lebenswissenschaften, der Elementarteilchenphysik oder der Angewandten Wissenschaften. Mit Grid-Computing werden Berechnungen in bisher nicht erreichbaren Größenordnungen möglich.

An der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg hat sich eine „Black Forest Grid“- Initiative gegründet. Die interdisziplinäre Forschergruppe baut eine Infrastruktur in Freiburg auf, um nach neuen Lösungswegen im wissenschaftlichen Rechnen zu suchen. An der Initiative sind beteiligt das Bernstein-Zentrum für Computational Neuroscience, das Physikalische Institut, das Freiburger Materialforschungszentrum, das Rechenzentrum und das Institut für Mikrosystemtechnik. Über die Möglichkeiten von weltweit zusammen geschlossenen Rechnerkapazitäten informiert die Black Forest Grid Initiative am

8. April 2005 von 9, 15 – 17 Uhr
in einem Workshop im Rechenzentrum der Universität,
Hermann-Herder-Str.10.

Namhafte Referenten geben einen Überblick über Grid-Projekte an Universitäten und IT-Unternehmen.

Näheres unter: http://www.imtek.de/simulation/content/bfg.html
Der Workshop ist kostenlos. Anmeldung bis zum 4. April 2005.


Kontakt:

Dr. Andreas Greiner
Institut für Mikrosystemtechnik
Georges-Köhler-Allee 103-03-023
79110 Freiburg
Tel.: 0761 203 7384
email: greiner@imtek.uni-freiburg.de



abgelegt unter: ,