Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Das Radlabor des Sportinstituts …

Das Radlabor des Sportinstituts der Universität Freiburg ist Gast auf dem Europa Abend des deutschen Sports in Brüssel

Freiburg, 24.03.2005

Das europäische Büro des Deutschen Sportbundes richtet am 6. April 2005 in der Brüsseler Vertretung des Landes Baden-Württemberg den „Europa Abend des Deutschen Sports“ aus. Eingeladen als Aussteller ist das Radlabor des Instituts für Sport und Sportwissenschaft der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

In Kooperation mit der Sportmedizin der Universitätsklinik Freiburg und dem Olympiastützpunkt Freiburg-Schwarzwald betreut das Radlabor Spitzensportler aus dem Bundeskader. Die Freiburger Hochschule ist von allen deutschen Universitäten als einzige auf dem Abend des deutschen Sports dabei.

Das Radlabor des Sportinstituts hat zusammen mit einem mittelständischen Unternehmen einzigartige Testverfahren für den Radsport entwickelt. Mit eigenen Messsystemen, die auf jede beliebige Ausstattung anwendbar sind, analysieren die Sportwissenschaftler die Kräfte, die der Sportler aufwendet, um erfolgreich in die Pedale zu treten. Der Athlet kann gleichzeitig auf dem Bildschirm die digitalisierten Daten verfolgen und seinen Krafteinsatz korrigieren. Mit Infrarotkameras aufgenommene reflektierende Marker am Körper des Sportlers analysieren millimetergenau seine Bewegung.



Kontakt:

Dr. Björn Stapelfeldt
Institut für Sport und Sportwissenschaft-Universität Freiburg
Olympiastützpunkt Freiburg-Schwarzwald
Schwarzwaldstr. 175
Tel.: 0761 203 4515
Fax: 0761 203 4534
Bjoern.Stapelfeldt@sport.uni-freiburg.de
www.radlabor.de


abgelegt unter: