Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Wenn Arbeit gesund macht

Wenn Arbeit gesund macht

Projekt zur Gesundheitsförderung schafft Arbeitszufriedenheit

Freiburg, 13.04.2005

Das Universitätsklinikum Freiburg hat erkannt, dass die unverzichtbare Voraussetzung für eine optimale Patientenversorgung motivierte und zufriedene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind. Seit rund fünf Jahren heißt Betriebliche Gesundheitsförderung am Universitätsklinikum Freiburg nicht alleine Arbeitsunfälle, Berufskrankheiten und arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren zu vermeiden oder den Einzelnen für krankmachende Elemente wie Rauchen, falsche Ernährung oder Bewegungsmangel zu sensibilisieren. Vielmehr geht es darum, für die rund 8.000 Beschäftigten des Klinikums Bedingungen zu schaffen, unter denen sie sich bei ihrer Arbeit wohl fühlen.

Auf Initiative des Personalrats und der Gewerkschaft ver.di wird am Universitätsklinikum seit 1999 das Projekt „Effiziente Organisations- und Führungsformen zur betrieblichen Gesundheitsförderung“ durchgeführt. Das Projekt wird durch den Vorstand des Klinikums unterstützt und finanziell gefördert. Kernstück der Initiative sind so genannte Gesundheitszirkel, die alle zwei Wochen stattfinden. Hier sitzen Mitarbeiter und Führungskräfte zusammen an einem Tisch, decken Problemfelder auf und erarbeiten gemeinsam Lösungsansätze.

Die Ergebnisse aus den Gesundheitszirkeln werden in einen Lenkungsausschuss getragen in dem sich alle Kompetenzen bündeln, die beratend zur Lösung der aktuellen Probleme beitragen können: Neben den Vertretern der Beschäftigten - Frauenvertretung und Personalrat - sind dies Vertreter aus den Bereichen Arbeitsmedizin und Arbeitssicherheit, der Krankenkassen und Unfallkassen und von ver.di. Der Lenkungsausschuss wird von einem externen Moderator geleitet.

Das Projekt zur Gesundheitsförderung wurde bisher in vier Bereichen des Klinikums durchgeführt, um dort die Betriebskultur nachhaltig zu optimieren: in der Zentralküche, der Zentralwäscherei, der Abteilung Transfusionsmedizin sowie dem Reinigungsbereich im Zentrum für Kinderheilkunde und Jugendmedizin. Eine externe Evaluation durch das Betriebswirtschaftliche Seminar der Universität Freiburg - Professor Dr. Dieter Tscheulin – belegt den Erfolg des Projektes: Trotz gestiegenem Arbeitsaufkommen und erhöhtem wirtschaftlichen Druck am Klinikum ist die Arbeitszufriedenheit der in den betroffenen Bereichen Beschäftigten erheblich und nachhaltig gestiegen.



Kontakt:

Ansprechpartnerin zum Thema Betriebliche Gesundheitsförderung:
Karin Ochsenfarth
Verwaltung des Klinikums
Breisacherstraße 60, Haus 2,
79106 Freiburg
Tel. 0761 / 270-2166
Fax 0761 / 270-2040
eMail karin.ochsenfarth@uniklinik-freiburg.de

Mitglieder des Personalrats:
Gaby Jansen-Mau
Petra Mergenthaler
Verwaltung des Klinikums
Breisacherstraße 60
79106 Freiburg
Tel. 0761 / 270-6099
Fax 0761 / 270-6033
eMail gabriele.jansen-mau@uniklinik-freiburg.de
eMail petra.mergenthaler@uniklinik-freiburg.de