Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Einladung zum Informationsabend …

Einladung zum Informationsabend am 10. Mai 2005 zur zukünftigen Entwicklung der Dreisam in March

Bürger planen mit!

Freiburg, 28.04.2005

Nach der Wasserrahmenrichtlinie der EU müssen Fließgewässer bis zum Jahre 2015 in einem guten ökologischen Zustand sein. Für die Dreisam bedeutet dies, dass in den kommenden Jahren einige Veränderungen bevorstehen.

Der Regiowasser e. V. lädt aus diesem Grund zu einem Informationsabend in der March ein, in welchem es um die zukünftige Entwicklung der Dreisam geht. Aus diesem Informationsabend soll sich dann das Projekt „Unsere Dreisam – Zukunft Dreisam“ entwickeln, das der breiten Öffentlichkeit die Möglichkeit gibt, sich vor konkreten Planungen zur Umgestaltung der Dreisam im Bereich March hinsichtlich Hochwasserschutz, Ökologie und Freizeitnutzung einzubringen. Unter dem Motto „Engagieren Sie sich für Ihre Dreisam – Planen Sie mit“ sind interessierte BürgerInnen der March und Anwohner der Dreisam, sowie Landwirte, Behördenvertreter und Vertreter von Verbänden, die im direkten und weiteren Umfeld mit der Dreisam zu tun haben, herzlich eingeladen.

Als Auftakt ist am Dienstag, den 10. Mai von 19-21 Uhr ein Informationsabend vorgesehen, der im Bürgerhaus Buchheim (Sportplatzstraße 12) stattfindet. Mit kurzen Vorträgen sollen die Geschichte der Dreisam, Ergebnisse einer Bürgerbefragung und das Projekt „Stadtgewässer“ (2002-2003) des Instituts für Landespflege der Albert-Ludwig-Universität Freiburg erläutert und das Bürgerbeteiligungs-Projekt „Unsere Dreisam – Zukunft Dreisam“ vorgestellt werden.

Darauf folgt am Dienstag, den 31. Mai von 19-22 Uhr im Bürgerhaus Buchheim ein Einführendes Treffen, bei dem der Gewässerentwicklungsplan präsentiert und diskutiert wird. Ab Anfang Juni werden alle Interessierten dann dazu eingeladen in Arbeitsgruppen Planungsstammtische abzuhalten. Dabei sind sie aufgerufen, selbst konkrete Gestaltungsvorschläge zu entwickeln. Die besten Ideen werden auf der Abschlussveranstaltung am Donnerstag, den 21. Juli von 19-22 Uhr präsentiert und den zuständigen Behörden übergeben.

Zur Gewährleistung der neutralen Moderation des Projektes wird die Gesprächsleitung, sowie die Organisation, vom Institut für Physische Geographie (IPG) der Albrecht-Ludwigs-Universität Freiburg durchgeführt.

Im Zuge einer Bürgerbefragung in der Gemeinde March, die am Informationsabend vorgestellt wird, zeigte sich, dass ca. 1/3 der Befragten die Dreisam vor ihrer Haustür als natürlich empfinden. Daran sieht man, dass die Informationsvermittlung sowohl über die Geschichte der Dreisam, als auch über das Aussehen eines naturbelassenen Flusses stärker gefördert werden sollten.

Das Projekt bietet nicht nur Vorteile für Bürger, sondern auch für die zuständigen Behörden. Wie Dr. Jörg Lange vom Regiowasser e. V. aus Erfahrung weiß, können Verzögerungen beim Planfeststellungsverfahren, durch Einsprüche von Betroffenen, mittels vorheriger Beteiligung vermieden werden.

Der Veranstalter Regiowasser e. V. ist Projektpartner des RheinNetz, das Teil des Interreg IIIB Projektes der EU ist und somit von dieser gefördert wird. Zu den Zielen des RheinNetz gehören das Ausfindigmachen und die Entwicklung einer zukunftsfähigen Wasserwirtschaft, welche die Stärkung und Entwicklung des Lebensraumes Rhein und seinen Zuflüssen unter Einbeziehung von Bürgerbelangen zum Ziel haben. Des Weiteren ist die Vermittlung zwischen den Nutzungskonflikten durch Schifffahrt, Energiegewinnung, Landwirtschaft, Industrie, Freizeit, Kiesabbau und der Entwicklung der Städte ein wichtiger Bestandteil. Ebenso steht die Förderung der internationalen Zusammenarbeit von Bürgern, Institutionen, Behörden und Gemeinden und die Vermittlung von pfiffigen Ideen in der Gewässerschutzpolitik im Mittelpunkt der RheinNetz-Aktivitäten.


Kontakt:

Thomas Uhlendahl
Institut für Physische Geografie
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Werderring 4
79098 Freiburg
Tel.: 0761/203-9123
Mail: thomas.mueller@ipg.uni-freiburg.de

abgelegt unter: ,