Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Große Resonanz der Niedergelassenen …

Große Resonanz der Niedergelassenen Ärzte auf Nieren- und Hochdrucktag des Klinikums

Freiburg, 02.05.2005

Auf großes Interesse bei den Niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten aus Freiburg und der Region stieß der Nieren- und Hochdrucktag, zu dem die Abteilung für Nephrologie und Allgemeinmedizin am vergan-genen Samstag eingeladen hatte. Rund 140 Allgemeinmediziner und Internisten waren der Einladung gefolgt – für die letzten gab es nur noch Stehplätze in dem voll besetzen Saal des Dorinth Hotels. “Wir freuen uns sehr über das große Interesse an unserer Fortbildung. Wir hatten maximal mit 20 bis 30 Ärzten gerechnet”, so Professor Dr. Gerd Walz, Ärztlicher Direktor der Abteilung.

Das Programm, das von Mitarbeitern der Abteilung für Nephrologie und Allgemeinmedizin bestritten wurde, bot eine gute Mischung aus praxis-orientierten Themen, etwa der Hämaturie (Krankheiten die mit Blut im Urin einhergehen) und der Hypertonie (Bluthochdruck-Erkrankungen) und Berichten aus der aktuellen Forschung. Eine Plenardiskussion mit dem provokativen Titel „Was können wir tun, damit der Patient die Gesundheitsreformen überlebt?“ thematisierte die Möglichkeiten effektiven Zusammenarbeitens von klinischen und niedergelassenen Ärzten zum Wohle der Patienten. Die Veranstaltung sollte den Niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten eine fachliche Fortbildung bieten und gleichzeitig die Kommunikation zwischen Praxis und Krankenhaus verbessern. PD Dr. Karl-Georg Fischer, leitender Oberarzt der Abteilung: „Es ist wichtig, dass wir Kliniker uns eng mit niedergelassenen Nephrologen und Hausärzten verzahnen, denn nur so können wir unter den veränderten Bedingungen des Gesundheits-systems unseren Patienten mit Nieren- und Hochdruck-Erkrankungen auch weiterhin eine optimale Behandlung und Betreuung bieten.“

Der erste Nieren- und Hochdrucktag in Freiburg wird sicherlich nicht die letzte Veranstaltung dieser Art sein. Die große Resonanz spricht dafür, dass auch die Kolleginnen und Kollegen außerhalb des Klinikums an der Zusammenarbeit zum Wohle der Patienten interessiert sind.

Kontakt:

Professor Dr. Gerd Walz
Abteilung Innere Medizin IV, Nephrologie und Allgemeinmedizin
Universitätsklinikum Freiburg, Hugstetter Straße 55, 79106 Freiburg
Tel. 270-3250
eMail walz@mm41.ukl.uni-freiburg.de