Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Schilddrüsen-Operationen per …

Schilddrüsen-Operationen per "Schlüsselloch-Chirurgie"

Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie übernimmt in Baden-Württemberg Vorreiterrolle bei der schonenden OP

Freiburg, 17.05.2005

Als erste Klinik in Baden-Württemberg bietet die Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie am Universitätsklinikum Freiburg die Schilddrüsen-Operation auch minimal-invasiv an. Damit gehört sie zu den ganz wenigen Kliniken weltweit, die die Operation auf diese schonende Weise durchführen. Bereits drei Patienten wurden hier erfolgreich minimal-invasiv an der Schilddrüse operiert.

Beim dem Eingriff werden kleinste, endoskopische Operationsinstrumente durch einen kleinen Schnitt in den Körper eingeführt. Obwohl die Operation unter der geschlossenen Hautdecke durchgeführt wird, ist das Operationsfeld, an dem der Chirurg arbeitet, übersichtlich. Eine kleine Videokamera macht es möglich: Das fünf Millimeter kleine Hightech-Gerät wird durch den kleinen Schnitt am Hals neben dem endoskopischen OP-Besteck an die Schilddrüse herangeführt. Über das vergrößerte Bild auf einem Monitor hat der Chirurg das Geschehen gut im Blick. Auch die Stimmbandnerven und Nebenschilddrüsen kann er gut erkennen und sie bei der Operation behutsam schonen.

Die Schilddrüsen-Operation dauert eineinhalb bis zwei Stunden. Bereits nach zwei oder drei Tagen können die Patienten die Klinik wieder verlassen. Die nur zwei bis drei Zentimeter kleine Wunde verheilt innerhalb von wenigen Wochen. Eine Narbe ist später kaum zu sehen.

Die minimal-invasive Operation kann bei Schilddrüsen durchgeführt werden, bei denen ein auffälliger Knoten entdeckt wurde. Es gibt zwei wenig attraktive Alternativen zu diesem schonenden Eingriff: Die konservative Operation mit einem relativ großen Schnitt am Hals oder die regelmäßige Kontrolle beim Hausarzt, bei der mittels Punktion Gewebe entnommen und untersucht wird, ob sich der Schilddrüsenknoten verändert hat.


Kontakt:

PD Dr. Oliver Thomusch
Oberarzt der Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie
Universitätsklinikum Freiburg
Tel. 270-2858,
Fax 270-2782,
eMail oliver.thomusch@uniklinik-freiburg.de






abgelegt unter: ,