Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Spuren aus dem All – Im Gespräch …

Spuren aus dem All – Im Gespräch mit Roboter ALPHA

Der Freiburger Wissenschaftsmarkt lädt ein zum Anfassen und Mitmachen

Freiburg, 09.06.2005

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

zur Eröffnung des sechsten Wissenschaftsmarkts am Freitag, den 17. Juni 2005 um 14 Uhr, und dem anschließenden Presserundgang laden wir Sie herzlich ein.
_________________________________________________________


Alle zwei Jahre veranstaltet die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg ihren Wissenschaftsmarkt unter Zeltdächern in der Freiburger Fußgängerzone. Das Freiburger Original aller deutschen Wissenschaftsmärkte wird auch in diesem Jahr wieder zwei Tage zu sehen sein: am Freitag, den 17. Juni 2005, von 12-18 Uhr, und am Samstag, den 18. Juni 2005, von 10-17 Uhr, auf dem Rathausplatz der Schwarzwald-Hauptstadt.

Offiziell eröffnet wird der Wissenschaftsmarkt von Professor Dr. Wolfgang Jäger, vertreten durch den Prorektor Professor Dr. Karl-Reinhard Volz, und den Ersten Bürgermeister der Stadt Freiburg, Otto Neideck. Im anschließenden Presserundgang haben Journalisten und Fotografen die Möglichkeit, die jeweiligen Projekte genauer unter die Lupe zu nehmen.

Mit dem Wissenschaftsmarkt möchte die Universität auf die Bürger der Stadt Freiburg und des Umlandes zugehen und außerhalb der Mauern der Universität über ihre Arbeit, Forschung und Lehre informieren. Beim letzten Wissenschaftsmarkt im Jahr 2003 nutzten mehr als 10.000 Besucher dieses Angebot.

Mehr als 40 Institute und Kliniken laden die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Freiburg und der Region zum Informieren und Mitmachen ein und präsentieren Projekte quer durch alle Fakultäten und Kliniken für jedes Alter und für jedes Interesse.

Nutzen Sie die Gelegenheit und machen Sie mit bei der Hirn-Tour oder sprechen Sie mit Roboter ALPHA. Erforschen Sie die Boten aus dem All anhand der kosmischen Strahlung. Finden Sie Ihre Blutgruppe heraus und lernen Sie das Hightech der Natur kennen. Besuchen Sie die Blue Box unseres Fernsehstudios oder nehmen Sie am Öko-Quiz teil.

Der Wissenschaftsmarkt findet auch in diesem Jahr wieder in Zusammenarbeit mit dem Südwestrundfunk SWR statt. Die Wissenschaftsredaktionen des SWR-Fernsehens sowie die Hörfunkredaktionen von SWR 2 und SWR 4 werden live vom Wissenschaftsmarkt berichten und ein vielseitiges Programm auf der SWR-Bühne bieten.

Die Finanzierung des Wissenschaftsmarktes wäre nicht ohne die Hilfe von Sponsoren möglich: die Sparkasse Freiburg Nördlicher Breisgau, die Wirtschaftsförderung Region Freiburg, die FWTM - Management und Marketing für die Stadt Freiburg, die Staatliche Brauerei Rothaus die Deutsche Immobilienakademie und die Firma Unmüssig unterstützen diesen publikums-wirksamen Brückenschlag zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit.

Auch für die Bewirtung der Besucher des Wissenschaftsmarktes ist gesorgt. Der Erlös wird dem Verein „Hilfe für nierenkranke Kinder und Jugendliche e.V.“ zugute kommen.




Kontakt:

Stabsstelle Kommunikation und Presse
Rudolf-Werner Dreier
Tel.: 0761/ 4302
Fax: 0761/ 203-4278
Email: rudolf.dreier@pr.uni-freiburg.de

Zentralstelle für Forschungsförderung und Technologietransfer (ZFT)
Gregor Kroschel
Tel.: 0761/ 203-4987
Fax: 203-4992
Email: gregor.kroschel@zft.uni-freiburg.de

abgelegt unter: