Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Rektor Jäger rät deutschen …

Rektor Jäger rät deutschen Universitäten zu mehr Selbstbewusstsein

Freiburger Uni-Rektor begrüßt Initiative zur Exzellenzforschung von Bund und Ländern – Chancen für Top-Unis wie Freiburg

Freiburg, 24.06.2005

Der Rektor der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Prof. Dr. Wolfgang Jäger begrüßt die Initiative zur Exzellenzforschung von Bund und Ländern und kündigte den Beteiligung der Freiburger Universität an diesem bundesweiten Wettbewerb an.

„Als eine der drei Top-Universitäten in Deutschland werden wir natürlich unseren Hut in den Ring werfen“, betonte Jäger und verwies auf die entsprechenden Rankingergebnisse der Universität Freiburg in „Focus“, „Spiegel“ und „CHE/Zeit“. Die Universität habe sich bereits seit Monaten auf diesen Wettbewerb vorbereitet und innovative Konzepte erarbeitet, um einen entsprechenden Antrag zu stellen.

Jäger rät in der Diskussion um Spitzenforschung den deutschen Universitäten zu mehr Selbstbewusstsein. „Wir schielen zu sehr nach den USA“, meint Jäger. „Unsere Top-Unis gehören mit ihren wissenschaftlichen Leistungen zu den besten Universitäten und können wissenschaftlich jederzeit mit den Top-Universitäten in den USA mithalten“. Die Defizite deutscher Universitäten lägen eindeutig im finanziellen Bereich. Die Gesamtheit aller deutschen Hochschulen sei deutlich besser als die Masse der US-Universitäten.

Dort würden Spitzenleistungen unter anderem auch gerade durch deutsche Forscher im Ausland erbracht. „Es muss uns gelingen“, fordert Jäger, „unsere besten Köpfe im Land zu halten“. Die Universität Freiburg habe durch Schwerpunktsetzung bereits Professoren aus den USA zurückholen können.

Das Exzellenzprogramm werde auch dazu beitragen, das Marketing der Top-Universitäten zu stärken und international zu einem größeren Marken- und Stellenwert zu verhelfen. „Wer nur amerikanische Hochschulen kopieren will, wird immer dem internationalen Wettbewerb hinterher laufen“, analysiert der Freiburger Rektor die Situation. Und Rektor Jäger legt kämpferisch nach: „Wir in Freiburg setzen selbstbewusst auf unsere eigenen Stärken.“

abgelegt unter: