Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … 500 Jahre Römerforschung in …

500 Jahre Römerforschung in Baden-Württemberg

Provinzialrömische Archäologie der Universität Freiburg holt Ausstellung nach Heitersheim

Freiburg, 03.08.2005


Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Ausstellung „Beweiß, wie weit der Römer Macht…“ präsentiert die Entwicklung der Römerforschung in Baden-Württemberg vom 16. bis zum 20. Jahrhundert. Auf Initiative der Abteilung Provinzialrömische Archäologie der Universität Freiburg ist es gelungen, diese Ausstellung nach Heitersheim zu holen. Vor 550 Jahren begann im Südwesten die wissenschaftliche Beschäftigung mit den Römern. In der Ausstellung werden unter anderem herausragende Persönlichkeiten aus verschiedenen Epochen vorgestellt, die die Forschung entscheidend beeinflusst haben. Die Schau bildet eine ideale Ergänzung für die große Landesausstellung „Imperium Romanum“, die ab Oktober in Stuttgart und Karlsruhe besucht werden kann. Die Wanderausstellung war bereits in fünf Städten zu sehen. Nach Heitersheim geht die Ausstellung des Archäologischen Landesmuseums Baden-Württemberg und des Landesdenkmalamtes weiter nach Aalen und Mengen-Ennetach.

Zu der
Ausstellungseröffnung

am Freitag, den 12. August 2005, um 19.00 Uhr
in der Villa Urbana, dem Römermuseum Heitersheim

möchte ich Sie herzlich einladen.

Die Ausstellung wird vom 12. August bis 11. September 2005 in Heitersheim gezeigt.

Mit freundlichen und kollegialen Grüßen


Eva Opitz
Kommunikation und Presse

abgelegt unter: