Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Umbau und Sanierung des Gebäudes …

Umbau und Sanierung des Gebäudes für Kristallographie abgeschlossen – Feierliche Einweihung am 06.12.2005

Freiburg, 29.11.2005

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,

das Institut für Kristallographie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg ist von einem technisch unzureichenden Altbau in der Hebelstraße in ein von Grund auf saniertes Gebäude in der Hermann-Herder-Straße 5 umgezogen.

Am Dienstag, den 06. Dezember 2005, 15.30 Uhr, Institut für Kristallographie, Hermann-Herder-Straße 5, Freiburg,

findet die feierliche Einweihung statt.

Unter der Leitung des Universitätsbauamts wurde das Gebäude, in dem bis 2001 das Pharmakologische Institut untergebracht war, im Inneren von Grund auf saniert und für die Zwecke des Kristallographischen Instituts umgebaut. Auf circa 1.000 Quadratmeter Nutzfläche hat das Institut nun beste Rahmenbedingungen für Forschung und Ausbildung.

Um die Barrierefreiheit zu gewährleisten, wurde in Eingangsnähe ein Aufzug eingebaut sowie eine behindertengerechte Toilette installiert.

Die Gesamtbaukosten beliefen sich auf circa 3,9 Millionen Euro.

Das Institut für Kristallographie unter der Leitung von Professor Arne Cröll beschäftigt sich mit dem Wachstum und der Züchtung von Kristallen und deren Eigenschaften.

Zur Einweihung des neuen Gebäudes lade ich Sie herzlich ein.

Mit freundlichen Grüßen

Rudolf-Werner Dreier
Leiter Kommunikation und Presse



Programm

Musik


Begrüßung

Professor Dr. Wolfgang Jäger
Rektor Albert-Ludwigs-Universität

Ansprachen
Karl-Heinz Bühler, LBD
Universitätsbauamt Freiburg

Professor Dr. Siegfried Haussühl (em.)
Universität zu Köln
Institut für Kristallographie

Professor Dr. Arne Cröll,
Leiter Kristallographisches Institut Freiburg

Musik

Kleiner Imbiss