Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Erste universitäre Privatklinik …

Erste universitäre Privatklinik für Ästhetische Chirurgie in Europa:

Erich-Lexer-Klinik am Universitätsklinikum Freiburg

Freiburg, 03.03.2006

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Wichtigste für den Menschen ist die Gesundheit, das Attraktivste sein Aussehen. Der Wunsch nach ewiger Jugend und Schönheit ist so alt wie die Menschheit selbst. Eines jedoch ändert sich im Laufe der Zeit zunehmend: Immer öfter liegt die Schönheit in den Händen von Chirurgen. Die Zahl derer, die sich für die Schönheit auf den OP-Tisch legen, steigt Jahr für Jahr um 10 bis 15 Prozent.

Viele Patienten, die sich „nur“ einer Schönheitsoperation unterziehen möchten, scheuen jedoch den Großbetrieb eines Universitätsklinikums. Die bestehende Lücke - größtmögliche Sicherheit nach den Standards der plastischen Chirurgie in einem Universitätsklinikum, kombiniert mit dem Ambiente einer Privatklinik - schließt die Erich-Lexer-Klinik, Ästhetisch-Plastische Chirurgie am Universitätsklinikum Freiburg, die im Attika-Geschoss des Hotels Stadt Freiburg ihre Pforten öffnet.

Zur feierlichen Eröffnung der Erich-Lexer-Klinik, am 10. März 2006 um 16.30 Uhr, sind Sie herzlich eingeladen. Vorab erhalten Sie beim

Pressegespräch zur Eröffnung der Erich-Lexer-Klinik

am Freitag, den 10. März 2006, um 15.30 Uhr
in der Erich-Lexer-Klinik im Hotel Stadt Freiburg
Breisacherstraße 84 b in Freiburg

alle für Sie interessanten Informationen zur Initiative, Motivation, Struktur und dem Hintergrund der universitären Privatklinik für Ästhetisch-Plastische Chirurgie aus erster Hand.

Die Nachfrage bestimmt das Angebot: An privaten Schönheitspraxen herrscht kein Mangel - das Flair der luxuriösen Privatpraxis inklusive. Doch nicht immer hält die medizinische Leistung das, was das Ambiente verspricht. Nicht jeder Operateur, der sich den Titel Schönheitschirurg gibt, ist tatsächlich spezialisierter Facharzt der Ästhetischen Chirurgie. Anders an einem Universitätsklinikum:

Die Ästhetische Chirurgie hat hier einen festen Platz. Schließlich ist sie Bestandteil der sechsjährigen Facharztausbildung zum Plastischen Chirurgen.

Alle Gesellschafter der GmbH sind beim Pressegespräch vertreten: Das Universitätsklinikum in der Person des Leitenden Ärztlichen Direktors, Professor Dr. Matthias Brandis, die Fachärzte der Plastischen Chirurgie, Professor Dr. Björn Stark, Ärztlicher Direktor der Abteilung Plastische Chirurgie am Universitätsklinikum, und die Leitenden beziehungsweise Geschäftsführenden Oberärzte der Abteilung Plastische Chirurgie, Privatdozent Dr. Jörg Borges und Dr. Holger Bannasch, sowie Roland Burtsche, Hotelier des 5-Sterne-Colombi Hotels und des Hotels Stadt Freiburg.

Ich würde mich freuen, Sie zum Pressegespräch und zum Empfang begrüßen zu dürfen.


Mit freundlichen und kollegialen Grüßen


Rudolf-Werner Dreier
Leiter Kommunikation und Presse

Rückantwort