Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Partnerschaft zwischen den …

Partnerschaft zwischen den Medizinischen Fakultäten in Freiburg und Buenos Aires:

ARGER-Foundation stiftet Stipendien für Freiburger Medizinstudenten während des PJ in Argentinien

Freiburg, 04.05.2006

Gute partnerschaftliche Beziehungen bestehen zwischen der Medizinischen Fakultät der Universität Freiburg und den Medizinischen Fakultäten der beiden Universitäten in Buenos Aires, der Buenos Aires University und der Universidad del Salvador. Im Rahmen eines Partnerschaftsprogramms können Medizinstudenten aus Freiburg einen Teil ihres Praktischen Jahres (PJ) an einer der beiden Universitätskliniken in Buenos Aires absolvieren. Umgekehrt bildet das Universitätsklinikum Freiburg Mediziner und Medizinstudenten aus Buenos Aires weiter.

Das Austauschprogramm ist eine Initiative des Ärztlichen Direktors der Abteilung Hämatologie / Onkologie des Universitätsklinikums Freiburg, Professor Dr. Roland Mertelsmann und wird vom Büro für Auslandsangelegenheiten der Medizinischen Fakultät der Universität Freiburg unterstützt. Derzeit verbringen vier Studierende aus Freiburg jeweils drei bis vier Monate in den Abteilungen der Inneren Medizin und Chirurgie der Universitätskliniken in Buenos Aires. Gleichzeitig hospitieren eine Ärztin, eine Post-Doktorandin sowie eine Medizinstudentin aus Buenos Aires am Universitätsklinikum Freiburg.

Dank der Unterstützung der ARGER-Foundation können im kommenden Jahr zehn bis fünfzehn Studenten aus Freiburg an dem Austauschprogramm teilnehmen. Die ARGER-Foundation ist eine deutsch-argentinische Stiftung, die den wissenschaftlich-technischen Austausch zwischen Argentinien und Deutschland fördert. Sie unterstützt das Partnerschaftsprogramm indem sie Stipendien vergibt, die die Unterhaltskosten der Studierenden während ihres Aufenthaltes in Buenos Aires decken. Die Arbeit der argentinischen ARGER-Foundation wird unterstützt von der Freiburger Biothera-Stiftung.

Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung werden die Stipendien von der Vorsitzenden des Stiftungsrates der ARGER-Foundation, Nelly Arrieta de Blaquier, an die Stipendiaten übergeben. An der

Verleihung der Stipendien für das PJ-Programm

am Montag, den 8. Mai 2006, um 16.30 Uhr
im Haus „Zur Lieben Hand“, Löwenstraße 16 in Freiburg

nehmen der Rektor der Universität, Professor Dr. Wolfgang Jäger, der Dekan der Medizinischen Fakultät, Professor Dr. Christoph Peters, der Leitende Ärztliche Direktor des Universitätsklinikums, Professor Dr. Matthias Brandis, Professor Dr. Roland Mertelsmann sowie weitere Gäste aus Deutschland und Argentinien, die die Stiftung und die argentinischen Universitäten repräsentieren, teil.






Kontakt:

Britta Goertz, M.A.
Büro für Auslandsangelegenheiten
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Studiendekanat der Medizinischen Fakultät
Tel. 0761 / 270-7232
Fax 0761 / 270-7231
Email britta.goertz@uniklinik-freiburg.de

Informationen zur Stiftung ARGER: www.fundacionarger.org.ar

abgelegt unter: