Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Universitätsklinikum schlägt …

Universitätsklinikum schlägt Alarm:

Drohende Unterversorgung mit Blut!

Freiburg, 29.05.2006

Die Lage ist mal wieder ernst! In ganz Süddeutschland herrscht bei allen Blutbanken ein extremer Mangel an Blut. Besonders Blutkonserven der Blutgruppe Null Rhesus negativ sind knapp. Da alle schwerkranken Patienten auch während des Ärztestreiks behandelt werden, wirkt sich der Streik nicht auf den Blutbedarf aus. Die Situation verschärft sich durch den Beginn der Pfingstferien. Zudem muss das Klinikum für die Zeit der Fußball-WM einen größeren Blutvorrat vorhalten. „Diese Maßnahme ist im Rahmen der Katastrophenvorsorge bundesweit für alle Blutbanken vorgeschrieben“, so Dr. Markus Umhau, Leiter des Blutspendezentrums der Freiburger Uniklinik. „Es ist deshalb derzeit besonders wichtig, zur Blutspende zu kommen.“
Das Blutspendezentrum des Universitätsklinikums bittet alle Spender im Raum Freiburg, jetzt zu helfen!


Blutspendezeiten im Blutspendezentrum Haus Langerhans:

Montag: 08.00 - 15.00 Uhr
Dienstag: 12.00 - 15.00 (mit Terminvereinbarung auch 09.00 – 12.00) Uhr
Mittwoch: 11.30 - 18.30 Uhr
Donnerstag: 11.30 - 18.30 Uhr
Freitag: 08.00 - 12.00 Uhr
und jeden 1. Samstag im Monat: 08.00 - 11.00 Uhr
(auch am kommenden Pfingstsamstag)


Spender müssen ihren Personalausweis zu jeder Blutspende mitbringen!
Um eventuelle Wartezeiten zu vermeiden, wird eine telefonische Terminvereinbarung empfohlen:
Infotelefon und Terminvergabe: 0761/270-4444
Email: blutspende@uniklinik-freiburg.de
Weitere Informationen im Internet unter www.meinblut.de


Kontakt:

Dr. Markus Umhau
Blutspendezentrum
Universitätsklinikum Freiburg
Hugstetter Straße 55, 79106 Freiburg
Tel. 0761/270-3471 oder 0171/1758065
Email: markus.umhau@uniklinik-freiburg.de

abgelegt unter: