Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … „Steinzeit“ im Freiburger …

„Steinzeit“ im Freiburger Universitätsklinikum

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und Klinik sind Forschungspartner bei „living science“

Freiburg, 06.09.2006

Mit der Fernsehdokumentation „Steinzeit“ präsentiert der Südwestrundfunk (SWR) in Koproduktion mit dem Bayerischen Rundfunk ein Experiment, in das unter anderem Wissenschaftler von fünf Instituten der Universität Freiburg und des Klinikums eingebunden sind. Im Zentrum der Dokumentation steht eine „Steinzeit“-Sippe, bestehend aus 13 Personen. Sieben Männer und Frauen sowie sechs Kinder begeben sich auf eine Reise 5.000 Jahre zurück in die Vorgeschichte und füllen ein detailgetreu rekonstruiertes jungsteinzeitliches Pfahlbaudorf mit Leben. Sie werden vor und nach der „Steinzeit“ von Sportmedizinern, Psychologen, Zahnmedizinern und Anthropologen der Universitätsklinik Freiburg begleitet. Auf einem Pressegespräch mit Besuch im „Steinzeit“-Dorf und Fototermin am


Montag, den 25.09.2006, von 11.30 – 14.30 Uhr in der Nähe von Ravensburg in Oberschwaben: (Details zur Anreise nach der Anmeldung mit beiliegendem Antwortfax bis Mittwoch, 20. September)


werden Fernsehdirektor Bernhard Nellessen, Egon Mayer, Leiter der Hauptabteilung Kultur Fernsehen des SWR, Walter Sucher, Leiter der Wissenschaftsredaktion Fernsehen des SWR sowie die Redakteure Rolf Schlenker und Gerolf Karwath das neue Format „living science“ vorstellen. Von der Universität und dem Universitätsklinikum Freiburg werden Prof. Dr. Aloys Berg, Abteilung Rehabilitative und Präventive Sportmedizin der Medizinischen Universitätsklinik, Prof. Dr. Elmar Hellwig, Abteilung für Zahnerhaltungskunde und Parodontologie der Universitätsklinik für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde und Prof. Dr. Ursula Wittwer-Backofen, Institut für Humangenetik und Anthropologie der Universität Freiburg, anwesend sein.


Die Wissenschaftler haben in gemeinsamen Projekten mit dem SWR unter anderem untersucht, wie sich das Schlafverhalten der Seitenzeitsippe verändert hat, wie ihre Muskeln beansprucht wurden, wie sich die steinzeitliche Ernährung auf die Leistungsfähigkeit und den Energieumsatz ausgewirkt haben oder wie sich die Mundhygiene auf Weidenruten als Ersatz für Zahnbürsten eingestellt hat.

Antwortfax hier

Kontakt:
Kommunikation und Presse
Rudolf Dreier
Fahnenbergplatz
79085 Freiburg
Tel.: 0761 203 4300
E-Mail: rudolf.dreier@pr-uni-freiburg.de

abgelegt unter: