Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Nach dem Geständnis:

Nach dem Geständnis:

Universität trennt sich von Sportmedizinern – gesamte Sportmedizin steht auf dem Prüfstand

Freiburg, 24.05.2007

Der Beschluss der Universität und des Universitätsklinikums Freiburg, die beiden Sportmediziner Andreas Schmid und Lothar Heinrich zu suspendieren, zeigte einen ersten Erfolg. Die beiden Ärzte legten ein Geständnis ab, sich am Doping aktiv beteiligt zu haben. Die Universität wird sich mit sofortiger Wirkung von den beiden Medizinern trennen.

Die Universität und das Klinikum sehen in diesem Geständnis einen wichtigen Schritt zur Aufklärung, halten diesen jedoch noch nicht für ausreichend. Die Universität bittet die bereits tätige Untersuchungs-kommission, die Mediziner unverzüglich vorzuladen.

Bis zu einer Aufklärung der Angelegenheit beschließt der Klinikumsvorstand, die weitere Betreuung von Leistungssportlern auch über den Radsportbereich hinaus durch die Abteilung Sportmedizin ab sofort einzustellen.

Die Universität nimmt die Dopingeingeständnisse der beiden Mediziner zum Anlass, die Freiburger Sportmedizin in ihren gesamten Aktivitäten während der vergangenen 20 Jahre auf den Prüfstand zu stellen. Die Universität wird die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) bitten, Gutachter für eine Evaluierungskommission zu benennen.

Erneut wird der Erwartung Ausdruck gegeben, dass auch die Telekom alle gegen sie gerichteten Vorwürfe lückenlos aufklärt.

abgelegt unter: