Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Forstwirtschaft im Aufbruch

Forstwirtschaft im Aufbruch

Universität Freiburg überreicht Karl-Abetz-Preis für hervorragende Leistungen zur Förderung der Wirtschaftlichkeit in Forstbetrieben

Freiburg, 15.06.2007

Der Karl-Abetz-Preis wird seit 1972 vergeben und von Seiner Durchlaucht Fürst Johannes von Waldburg zu Wolfegg und Waldsee zur Auszeichnung hervorragender Beiträge zur Förderung der Wirtschaftlichkeit in Forstbetrieben gestiftet. Der Rektor und die Fakultät für Forst- und Umweltwissenschaften der Universität Freiburg laden zur Preisverleihung ein. Am

Donnerstag, den 5. Juli 2007, in der Aula der Universität Freiburg, Kollegiengebäude I, um 10 Uhr,

wird der Dekan der Forst- und Umweltwissenschaften der Universität Freiburg, Prof. Dr. Heinz Rennenberg, die Feierstunde eröffnen. Prorektor Karl-Reinhard Volz überreicht den Karl-Abetz-Preis an Rupprecht Freiherrn von Reitzenstein. Er hat sich durch den Aufbau und die organisatorische Zusammenfassung größerer, privater Forstbetriebe zum leistungsfähigen Lieferanten der Holzindustrie entwickelt und bietet sich auch als Kooperationspartner für kleinere Forstbetriebe an.

Karl-Abetz-Förderpreise gehen an Dr. Chantal Ruppert aus Freiburg für ihre Dissertation sowie an Malte Viergutz aus Freiburg und Stefanie Ederer aus München für ihre Diplomarbeiten.

Im Rahmen der Preisverleihung hält der Preisträger einen Vortrag zum Thema „Private Forstwirtschaft im Aufbruch – Unternehmerische Chancen angesichts steigender Rohstoffpreise – Holzmobilisierung als Aufgabe des Privatwaldes“. Weitere Referate folgen. Im Anschluss findet eine öffentliche Podiumsdiskussion mit den Preisträgern und Rednern zum Thema „Vom Eigentümer zum Unternehmer: Privatwald – Motor für eine wirtschaftliche Waldnutzung und Partner bei der Holzmobilisierung“ unter der Leitung von Prof. Dr. Gero Becker, Institut für Forstbenutzung und Forstliche Arbeitswissenschaft der Universität Freiburg, statt.


Anmeldung bitte bis zum 22. Juni 2007 an:
Institut für Forstbenutzung und Forstliche Arbeitswissenschaft
Werderring 6
79085 Freiburg
Fax: 0761/203-3763

Anhang: Programm

 

Kontakt:

Prof. Dr. Gero Becker

Institut für Forstbenutzung und Forstliche Arbeitswissenschaft

Tel.: 0761/203-3764

Fax: 0761/203-3763

E-Mail: institut@fobawi.uni-freiburg.de

abgelegt unter: