Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Moderne Wiederherstellung des …

Moderne Wiederherstellung des Gesichts

Innovative Rekonstruktionsverfahren in der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

Freiburg, 20.06.2007

Moderne Wiederherstellung des Gesichts

Trümmerbruch des Gesichtsschädels mit schwerwiegender Beteiligung der Augenhöhle und des zentralen Mittelgesichts. Darstellung als 3D-Rekonstruktion einer präoperativen Computertomographie.

In der öffentlichen Vorlesung der Freiburger Medizinischen Gesellschaft am Dienstag, den 26. Juni 2007, um 18 Uhr stellt Privatdozent Dr. Dr. Ralf Schön, Oberarzt der Abteilung für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie der Universitätsklinik Freiburg, innovative Verfahren zur chirurgischen Wiederherstellung des Gesichtsschädels vor. Die Veranstaltung findet im Hörsaal des Instituts für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene, Hermann-Herder-Straße 11 in Freiburg statt.

Schwerwiegende Unfallverletzungen und Entstellungen im Bereich des Gesichtsschädels erfordern aufwendige Operationen. Diese Veränderungen können Fehlbildungen sein, sie können aber auch nach nicht richtig versorgten unfallbedingten Knochenbrüchen auftreten oder nach Tumoroperationen im Bereich des Gesichts. Innovationen in der Wiederherstellenden Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie bieten den Patienten durch ein minimalinvasives operatives Vorgehen eine erhöhte Sicherheit und eine geringere Belastung.

Schon vor der Operation lässt sich auf dem Monitor des Computers die geplante wiederherstellende Operation virtuell simulieren. Knöcherne Defekte können mit präformierten Implantaten ausgefüllt werden und erlauben eine genaue dreidimensionale Wiederherstellung im Bereich des Gesichtsschädels. Bereits während der Operation ist der Vergleich des Operationsergebnisses mit der präoperativen Simulation mittels computer-assistierter Navigationstechnik möglich. Die Anwendung der innovativen Verfahren erspart dem Patienten belastende Korrekturoperationen und dem Gesundheitssystem zusätzliche Kosten. Der Einsatz der modernen Technik führt zu besseren funktionellen Ergebnissen, die den Patienten eine höhere Lebensqualität und eine schnellere Eingliederung in das Arbeitsleben ermöglichen.


 

Kontakt:

PD Dr. Dr. Ralf Schön

Tel.: 0761/ 270- 4914

Fax: 0761/ 270- 4900

E-Mail: ralf.schoen@uniklinik-freiburg.de