Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Erstes MRT am Klinikum speziell …

Erstes MRT am Klinikum speziell für Kinder

Einladung zur feierlichen Eröffnung des neuen MRT-Gebäudes

Freiburg, 25.06.2007

Dank der großzügigen Spende des Fördervereins für krebskranke Kinder Freiburg e.V., kann am Freitag, den 29. Juni 2007, im neu errichteten MRT- Gebäude der Universitäts-Kinderklinik ein hochmodernes Kernspintomographie-Gerät (MRT) speziell für die Untersuchung von Kindern eingeweiht werden.

Einweihung MRT
am Freitag, den 29. Juni 2007, um 11:00 Uhr
Zentrum für Kinderheilkunde und Jugendmedizin
Mathildenstrasse 1, Freiburg

Ort: Großer Hörsaal

An der Eröffnung des neuen MRT-Gebäudes werden neben dem Prorektor der Albert-Ludwigs Universität, Prof. Dr. Matthias Langer, auch der Leitende Ärztliche Direktor des Universitätsklinikums, Prof. Dr. Dr. h.c. Matthias Brandis, sowie die Ärztliche Direktorin der Klinik für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie, Prof. Dr. Charlotte Niemeyer, und Werner Kimmig, Vorsitzender des Kuratoriums des Fördervereins für krebskranke Kinder Freiburg e.V. teilnehmen.

Im Anschluss an die Grußworte zur Eröffnung des neuen MRT- Gebäudes werden Prof. Markus Uhl, Leiter der Sektion Kinderradiologie, Abteilung Röntgendiagnostik, und Prof. Dr. Irina Mader, Sektion Neuroradiologie, die Möglichkeiten des Gerätes, dessen Anschaffungskosten komplett vom Förderverein für krebskranke Kinder e.V. finanziert wurde, anschaulich demonstrieren.

Dank des neuen MRT-Geräts können diagnostische Untersuchungen an den kleinen Patienten direkt in der Kinderklinik durchgeführt werden. Der für die Kinder belastende Transport im Krankenwagen über das Gelände des Klinikums zur Abteilung Röntgendiagnostik oder in das Neurozentrum, gehört damit der Vergangenheit an.

Das MRT liefert detailgetreue und vom Scheitel bis zur Sohle gestochen scharfe Bilder aus dem Körperinneren: Die Bilder werden ohne Röntgenstrahlung und schmerzfrei erzeugt. Jeder, der schon einmal in einer solchen Röhre lag, kennt die lauten Klopfgeräusche, welche die Untersuchung begleiten. Doch das neue Gerät ist mit 90 Dezibel nur noch so laut wie normaler Straßenlärm. Ebenso wichtig für eine erfolgreiche Untersuchung des Kindes ist die passende Umgebung. Die Untersuchungen können im neuen Gebäude abgekoppelt vom Alltagsstress durchgeführt werden und es bleibt Zeit, auf die speziellen Ängste und Wünsche der kleinen Patienten einzugehen. Das Gerät wird von der Abteilung Röntgendiagnostik  in Zusammenarbeit mit der Sektion Neuroradiologie der Neurochirurgischen Klinik betrieben. Das Personal der beiden Abteilungen besitzt sowohl die jahrelange Erfahrung im Umgang mit Kindern wie auch die Kenntnis von deren speziellen Krankheitsbildern.

Die Feier wird von Patienten der Kinderonkologie und gesunden Kindern musikalisch und kunsttherapeutisch mit gestaltet.

 

Kontakt:

Prof. Dr. Charlotte Niemeyer

Ärztliche Direktorin, Klinik für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie

Zentrum für Kinderheilkunde und Jugendmedizin

Tel.: 0761/270- 4506

Fax: 0761/270- 4518

E-Mail: charlotte.niemeyer@uniklinik-freiburg.de