Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Die Universität – Einst und …

Die Universität – Einst und Heute

Internationales Symposium zur Reformdebatte

Freiburg, 05.07.2007

Um zentrale Fragen der aktuellen Hochschuldebatte geht es am

9. und 10. Juli 2007 ab 9 Uhr in der Aula (KG I) der Universität

beim Symposium „Die Universität – Einst und Heute“, zu dem renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland zusammenkommen. Reflektiert wird die gegenwärtige Diskussion um Hochschulreformen vor dem Hintergrund der historischen Entwicklungen der Universitäten. Thematisiert wird dabei auch die häufig idealisierte und verzerrte Vorstellung von der Universität der Vergangenheit, die oft unter dem Schlagwort der „Humboldt’schen Ideale“ geführt wird. Ein genauerer Blick auf die Geschichte zeigt, dass grundlegende Universitätsreformen, die Einrichtung neuer Studiengänge, vermeintliche oder tatsächliche Defizite in der Universitätsausbildung, Probleme der Finanzierung und der Spagat zwischen Grundlagenforschung und Ausbildung schon immer Gegenstand gesellschaftlicher Debatten waren.

Um auch die internationale Dimension der Debatte einzubeziehen, bilanzieren Experten aus den USA, China, Polen, Frankreich, Italien und Großbritannien ihre jeweiligen Erfahrungen im Bereich Hochschulreformen. Repräsentanten aus der Hochschul- und Forschungspolitik, darunter die Präsidentin der Hochschulrektorenkonferenz, Prof. Margret Wintermantel, und der DFG-Generalsekretär, Dr. Reinhard Grunwald, kommen am zweiten Tag des Symposiums zu Wort um ihre Sicht der Dinge darzustellen. Den Abschluss bildet ein Vortragsabend mit Bundesbildungsministerin Dr. Annette Schavan.

Die Ergebnisse des Symposiums fließen in den Freiburger Zukunftskongress am 20 und 21. September 2007 ein.

 

Kontakt:

Prof. Dr. Bernd Martin

Tel.: 0761/203-3434

Fax: 0761/203-3425

E-Mail: bernd.martin@geschichte.uni-freiburg.de