Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Alternativmedizinische …

Alternativmedizinische Behandlungsmethoden in der Diskussion

Erinnerung: Workshop für Wissenschaftsjournalisten

Freiburg, 21.01.2008

Kritiker stempeln die Alternative Medizin gerne als Pseudowissenschaft ab. Viele Patienten sind dennoch fest von der Wirksamkeit der Methoden überzeugt. Komplementärmedizinische Behandlungskonzepte werden zunehmend auch wissenschaftlich überprüft. Um die Wirksamkeit dieser Methoden fassen zu können, müssen jedoch ungewohnte Wege und Denkkonzepte verfolgt werden.

Sowohl die Forschungsansätze als auch die Interpretation der Ergebnisse erschließen sich dem Fach-Fremden nicht immer auf den ersten Blick. Die Sektion „Evaluation Komplementärmedizin“ am Universitätsklinikum Freiburg lädt Wissenschaftsjournalisten zu einem interaktiven Diskurs über die Besonderheiten der alternativ- und komplementärmedizinischen Forschung ein:

Workshop: experts meet experts
am 10.03.2008 von 10.00 bis 16.30 Uhr
 Universitätsklinikum Freiburg, Institut für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene, Hörsaal im 3. OG
Breisacherstraße 115b, 79106 Freiburg


Der Presse-Workshop richtet sich speziell an Vertreter der Fachpresse.  Experten führen die Teilnehmer anhand von konkreten Beispielen an die Problematik der wissenschaftlichen Evaluation der Komplementärmedizin heran und laden zu einem interaktiven Austausch über Komplementär-medizin in den Medien ein. Der Schwerpunkt liegt auf Placebo- und Erwartungseffekten sowie auf der Komplementärmedizin in der Onkologie.

Der Workshop wird von der Bosch-Stiftung unterstützt. Die Teilnahme ist für die Vertreter der Presse kostenfrei, um Anmeldung wird gebeten.


Kontakt:

Dr. Corina Güthlin

Institut für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene am Universitätsklinikum Freiburg

Sektion Evaluation Komplementärmedizin

Tel. 0761/270-8314; Fax 0761/270-8343

E-Mail: corina.guethlin@uniklinik-freiburg.de


Anmeldungsformular unter:

https://www.pr.uni-freiburg.de/pm/2008/Anmeldung%20Presse-Workshop/view?portal_status_message=Changes%20saved.