Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Perspektiven der Kinderherzchirurgie

Perspektiven der Kinderherzchirurgie

Vortrag der Medizinischen Gesellschaft

Freiburg, 29.01.2008

„Hauptsache gesund“ – für die Eltern von rund 6.000 Kindern jährlich trifft dieser Satz nicht zu: Angeborene Herzfehler sind die häufigste Fehlbildung bei Neugeborenen. In Deutschland leben schätzungsweise 250.000 Menschen mit einem angeborenen Herzfehler. Die Mehrzahl davon sind Kinder und Jugendliche. Dank des medizinischen Fortschritts erreichen jedoch immer mehr Patienten das Erwachsenenalter. Noch vor 60 Jahren konnten Kindern mit angeborenen Herzfehlern keinerlei Therapie angeboten werden. Erst durch die Entwicklung der Herz-Lungenmaschine wurde die technische Voraussetzung geschaffen, um Eingriffe am offenen Herzen durchzuführen. Heute „nur 50 Jahre später“ können nahezu alle angeborenen Herzfehler bereits im Neugeborenenalter korrigiert werden. Die hervorragenden OP-Leistungen und die damit Verbundenen niedrigen Sterblichkeitsraten haben eine neue Ära der Kinderherzchirurgie eingeleitet. In Kürze werden am Universitätsklinikum Freiburg  mehr Erwachsene mit bereits operierten Herzfehlern als Neugeboren behandelt werden. Darüber hinaus haben neue, minimalinvasive OP-Techniken wie beispielsweise kathetergestütze Herzklappenimplantationen und die sich rasch entwickelnde Stammzelltherapie in der Kinderherzchirurgie Einzug gehalten.

Perspektiven der Kinderherzchirurgie
Freiburger Medizinische Gesellschaft
am Dienstag, den 5. Februar 2008
um 18.15 Uhr
im Hörsaal des Instituts für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene
Hermann-Herder-Str. 11 in Freiburg

Die Freiburger Kinderherzchirurgie ist für die neue Ära gut gerüstet. Privatdozent Dr. Christian Schlensak  gehört zu den wenigen Herzspezialisten in Deutschland, die das gesamte Spektrum angeborener Herzfehler bei Neugeborenen, Kindern und Erwachsenen behandeln kann. In seinem Vortrag vor der Medizinischen Gesellschaft Freiburg wird Dr. Schlensak über Perspektiven der Kinderherzchirurgie sprechen. Nach seiner chirurgischen Ausbildung in Freiburg, Riyadh und Toronto leitet Dr. Schlensak seit 2003 die Kinderherzchirurgie am Universitätsklinikum Freiburg.
Gemeinsam mit der neuberufenen Ärztlichen Direktorin der Kinderkardiologie Prof. Dr. Brigitte Stiller vom Deutschen Herzzentrum Berlin bildet Dr. Schlensak ein schlagkräftiges Team, um auch zukünftig die modernste Behandlung von angeborenen Herzfehlern in Freiburg zu gewährleisten.

Kontakt:

PD Dr. Christian Schlensak

Abt. Herz- und Gefäßchirurgie

Tel.: 0761/ 270-2825

E-Mail: christian.schlensak@uniklinik-freiburg.de