Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Prof. Dr. Brigitte Stiller ist …

Prof. Dr. Brigitte Stiller ist neue Ärztliche Direktorin der Klinik für Kinderkardiologie und angeborene Herzfehler

In Baden-Württemberg einzigartig: Kinderherzklinik behandelt künftig auch schwere Herzinsuffizienz inklusive Versorgung mit Kunstherz und Herztransplantation

Freiburg, 05.02.2008

Prof. Dr. Brigitte Stiller ist neue Ärztliche Direktorin der Klinik für Kinderkardiologie und angeborene Herzfehler

Prof. Dr. Brigitte Stiller

Die knapp 45-jährige neue Ärztliche Direktorin der Klinik III am Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin, Professor Dr. Brigitte Stiller, ist seit rund drei Wochen in Freiburg. Bereits in dieser kurzen Zeit sieht sie sich darin bestätigt, mit dem Umzug nach Freiburg die richtige Wahl getroffen zu haben. „Ich habe hier ein motiviertes und schlagkräftiges Team, eine gute Vernetzung mit der Herzchirurgie mit einem hervorragenden Kinderherzchirurgen, vorbildliche Kooperation mit den Erwachsenen-Kardiologen und eine tolle Unterstützung durch engagierte  Fördervereine“, so die Fachärztin für Kinderheilkunde. Aber auch das Flair der Region und der südbadische Menschenschlag sagen der gebürtigen Kölnerin und zuletzt Wahl-Berlinerin zu.

Die Anwesenheit der neuen Ärztlichen Direktorin in der Klinik für Pädiatrische Kardiologie (Kinderkardiologie) und angeborene Herzfehler kann nicht unbemerkt bleiben. Wichtige Neuerungen, die Struktur und das Behandlungsspektrum betreffend, sind in der Planung und nahe der Umsetzung. Ende Februar beginnen die Bautätigkeiten für eine eigene Kinderkardiologische Station, in der Kinder jeden Alters mit Herzerkrankungen zusammengefasst werden. Bisher waren die kleinen Patienten dem Alter nach auf verschiedenen Stationen verteilt.

Eine spezielle Kinderkardiologische Station war für Professor Stiller eine unumstößliche Bedingung dafür, dass sie den Ruf an das Universitätsklinikum Freiburg angenommen hat. Die neue Struktur hat zwei unschlagbare Vorteile: Das gesamte Team, das die kleinen Herzpatienten betreut, ist dort auf Herzerkrankungen spezialisiert. Und die Infrastruktur kann hier alles vorhalten, was am Herzen operierte Kinder brauchen. So wird es ein zentrales Monitoring geben: Von einem Pflegestützpunkt aus kann 24 Stunden „online“ die Lungen- und Herztätigkeit der operierten Kinder überwacht werden. Und jedes der geplanten acht Betten ist beispielsweise mit Druckluft- und Sauerstoff-Anschluss ausgestattet. Bis Mai soll die neue Station bezugsbereit sein. Mit der Schulung des hoch motivierten Teams hat Professor Stiller bereits begonnen.

In der Kinderherzklinik werden Patienten eines breiten Altersspektrums behandelt, das von frühgeborenen Kindern bis hin zu jungen Erwachsenen mit angeborenen Herzfehlern reicht. Das Spektrum an Leistungen, die die Klinik in der Diagnostik und Therapie von Herz- und Kreislauferkrankungen bereits in der Vergangenheit bot, ist breit gefächert. Es beginnt bei der Beratung im Rahmen der Pränatalen Diagnostik (Schwangerschaftsdiagnostik), durch die angeborene Herzfehler frühzeitig erkannt und direkt nach der Geburt behandelt oder behoben werden können, reicht über die Diagnostik mittels EKG, Ultraschall und MRT, bis hin zu Herzkatheteruntersuchungen bei Kindern jeden Alters, mit und ohne Intervention, sowie operative Korrekturen von Herzfehlern.

Prof. Stiller ergänzt dieses Spektrum um einen wichtigen Schwerpunkt: die Behandlung der schweren Herzinsuffizienz im Säuglings-, Kleinkind- und Jugendlichen-Alter, inklusive der Langzeitbehandlung mit einem Kinder-Kunstherz und der Herztransplantation. Die Kinderherzklinik des Universitätsklinikums Freiburg ist eines von sehr wenigen Zentren in Deutschland und das einzige Zentrum in Baden-Württemberg mit diesem Versorgungs-Angebot.

Gemeinsam mit der Abteilung Kardiologie und Angiologie wird die Kinderkardiologie künftig auch Patienten mit angeborenen Herzfehlern, die längst über das Kinderalter hinaus sind (Erwachsene mit angeborenen Herzerkrankungen, EMAH), interdisziplinär in gemeinsamen Sprechstunden betreuen.

Prof. Stiller hat an den Universitäten in Düsseldorf und Köln studiert und an der Städtischen Kinderklinik Köln promoviert sowie ihre Facharztausbildung für Kinderheilkunde absolviert. In den vergangenen 14 Jahren war sie in der Abteilung für angeborene Herzfehler und Kinderkardiologie am Deutschen Herzzentrum Berlin tätig, ab 2001 als stellvertretende Leiterin der Abteilung. Prof. Stiller hat eine Anerkennung im Schwerpunkt Kinderkardiologie und in der Speziellen Pädiatrischen Intensivmedizin erworben und im Jahr 2004 an der Charité Berlin habilitiert.

Kontakt:

Prof. Dr. Brigitte Stiller

Ärztliche Direktorin der

Klinik für Kinderkardiologie und angeborene Herzfehler am

Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Freiburg

Tel.: 0761/270-4323

Fax: 0761/270-4468

E-Mail: brigitte.stiller@uniklinik-freiburg.de