Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Albert-Ludwigs-Universität …

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg unterzeichnet Kooperationsvertrag mit dem Arnold-Bergstraesser-Institut

Freiburg, 03.03.2008

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,

die Albert-Ludwigs-Universität ist dem Arnold-Bergstraesser-Institut (ABI) seit rund 50 Jahren in enger Zusammenarbeit verbunden. Das ABI befasst sich mit Grundlagenforschung zu den wichtigsten Entwicklungen in Gesellschaft, Kultur und Politik überseeischer Staaten sowie mit angewandter Forschung und Politikberatung. Jetzt dokumentieren Universität und ABI ihre enge Verbindung durch den Abschluss eines offiziellen Kooperationsvertrages. Ab

Donnerstag, den 13.3.2008, 13.30 Uhr Uhr, Dienstzimmer des Rektors,

5. OG, Raum 05 016,

Rektorat, Fahnenbergplatz

führt das ABI den Titel „Arnold-Bergstraesser-Institut für kulturwissenschaftliche Forschung e.V. an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau“. Bei der Unterzeichnung werden neben dem Rektor der Universität, Prof. Dr. Wolfgang Jäger, dem Vorstandsvorsitzenden des ABI-e.V. Prof. Dr. Dieter Oberndörfer, dem Direktor des Arnold-Bergstraesser-Instituts, Prof. Dr. Heribert Weiland, und als Beiratsvorsitzende Margret Böhme anwesend sein. Vor allem das Seminar für Wissenschaftliche Politik der Universität war mit dem Schwerpunkt Entwicklungsländerforschung in die gemeinsame Arbeit eingebunden. Zweck der Vereinbarung sind unter anderem der Austausch wissenschaftlicher Erfahrung, gemeinsame Forschungsvorhaben, die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und Lehraufträge für wissenschaftliche Mitarbeiter des ABI.

Zu diesem Empfang lade ich Sie herzlich ein.

Mit freundlichen Grüßen

Rudolf-Werner Dreier
Leiter Kommunikation und Presse

abgelegt unter: