Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Psychosomatik-Kongress in Freiburg …

Psychosomatik-Kongress in Freiburg - Patientenforum und öffentlicher Vortrag

Zwei öffentliche Veranstaltungen im Rahmen der Jahrestagung des Deutschen Kollegiums für Psychosomatische Medizin (DKPM) und der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und Ärztliche Psychotherapie (DGPM)

Freiburg, 05.03.2008

Im Rahmen des gemeinsamen Kongresses von DGPM und DKPM, der von 12. – 15. März 2008 in Freiburg tagt, finden zwei Veranstaltungen statt, die von besonderem öffentlichen Interesse sind. Beide Veranstaltungen finden, ebenso wie der Kongress, in den Kollegiengebäuden (KG I - III), Platz der Universität 3, 79098 Freiburg, statt. Der Eintritt ist frei.

Patientenforum für Fibromyalgie- und Schmerzpatienten
am Mittwoch, den 12.03.2008, von 14.00 bis 15.30
in Raum 1015, KG I

Diese Veranstaltung richtet sich vor allem an betroffene Patienten. Das Forum soll dem offenen Erfahrungsaustausch über eine Gruppe von Erkrankungen dienen, die auf einem komplexen Zusammenspiel zwischen seelischen Faktoren und körperlichen Krankheitssymptomen beruhen und daher eine große Herausforderung darstellen.

Öffentlicher Vortrag
„Kindliche Entwicklung - Vorbeugung und frühe Hilfen“
am Mittwoch, den 12.03.2008, von 20.15 bis 22.00 Uhr
Audimax, KG II

Als ausgewiesener Experte auf dem Gebiet der Vorbeugung seelischer Fehlentwicklungen im Kindesalter wird Professor Manfred Cierpka aus Heidelberg umreißen, welche psychischen und sozialen Faktoren sich bei Kindern und Jugendlichen besonders ungünstig auf die weitere Entwicklung auswirken und wie man seelischen Entwicklungsstörungen wirksam vorbeugen kann. Exemplarisch für die derzeitigen konzertierten Bemühungen, dem Problem der Vernachlässigung und Misshandlung von Kindern durch rechtzeitige Frühangebote für überforderte Eltern wirksam entgegenzutreten, wird Cierpka auch über das 2007 neu gegründete Nationales Zentrum für frühe Hilfen (NZFH) in Köln berichten.

Für Fragen zu diesen oder weiteren Veranstaltungen auf dem Kongress stehen wir gerne zur Verfügung. Über eine Vorankündigung und journalistische Berichtserstattung würden wir uns sehr freuen.

Kontakt Presse:
Dr. Thomas Bißwanger-Heim
Pressereferent DGPM
Tel.: 0761 / 488 2 777
Fax: 0761 / 488 2 778
E-Mail pressereferent@dgpm.de

Kontakt Kongressleitung:
Prof. Dr. Carl Eduard Scheidt
Abteilung Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Tel.: 0761 / 270-6842
Fax: 0761 / 270-6918
E-Mail: carl.eduard.scheidt@uniklinik-freiburg.de