Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Newsroom Pressemitteilungen … Du sollst dir kein Bildnis machen

Du sollst dir kein Bildnis machen

Vortragsreihe der Kunstwissenschaftlichen Gesellschaft: Fotografie

Freiburg, 10.04.2008

Die Vortragsreihe der Kunstwissenschaftlichen Gesellschaft (KWG), der Albert-Ludwigs-Universität, hat in diesem Semester die Fotografie zum Thema. Schon seit Anfang des 19. Jahrhunderts gibt es Fotografie. In der heutigen Zeit benutzen Wissenschaftler fotografische Reproduktionen in dem Glauben, Abbilder der Wirklichkeit zu verwenden. Spätestens seit dem Aufkommen der digitalen Fotografie und ihrer Manipulationsmöglichkeiten ist aber der Anspruch an die dokumentarische Treue der Fotografie fragwürdig geworden.

Doch nicht nur Laien, sondern auch Wissenschaftler vergessen leicht, dass Fotografien niemals objektiv sind, sondern immer den Standpunkt des Betrachters widerspiegeln, der das Foto auswählt und deutet. Gerade heute, wo vieles  ausschließlich über Fotografie, Film und Medien bekannt ist, ist es wichtig „Wirklichkeit“ und „Abbild“ auseinander zu halten. Die Vortragsreihe der KWG wird dazu Denkanstöße geben. Als Referenten sind Fachleute eingeladen, die sich von verschiedenen Blickwinkeln aus mit der Fotografie auseinandergesetzt haben. Am Donnerstag, den 05.06.2008, spricht Herta Wolf über Fotografien von Künstlern. Am Donnerstag, den 19.06.2008 geht es unter der Leitung von Peter Geimer um das Thema: „Fotografie, sieht Malerei.“ Und am Donnerstag, den 10.07.2008 betrachtet Bernd Stiegler die Fotografie als Reflexionsmedium.



Kontakt:

Sekretariat KWG

Tel.: 0761/203-3087

Fax: 0761/203-3103

E-Mail: kwg@kunstgeschichte.uni-freiburg.de




Programm